Oktoberfest: Zünftig geht’s durch den Abend Handballsportverein Götzenhain lockt Besucher an

Das Oktoberfest des Handballsportvereins (HSV) Götzenhain ist schon eine liebgewonnene Tradition. Schon seit Mai war die Veranstaltung ausverkauft. Mit guter Laune feierten die Besucher in Götzenhain. Foto: col

Dreieich (col) – Was für eine Sause – auf die Handballer ist Verlass. Die Götzenhainer müssen nicht nach Frankfurt an die Commerzbank-Arena und schon gar nicht bis nach München auf die Wiesn, in Dreieich gibt es vom Handballsportverein (HSV) Götzenhain ein zünftiges Oktoberfest, dass sich mit den Großveranstaltungen gar nicht messen muss.

Mit den Isartaler Hexen hatte der HSV wieder die absolute Wunschcombo der Partygäste nach Götzenhain gelockt. Die acht Mädels mit Schlagzeug, Trompete, Posaune und Saxophon sorgten mit Schlagern und Partykrachern für die beste Grundlage, dass das Fest gelingt. Die Damenband ist seit vielen Jahren unterwegs, liefert musikalisch Höchstleistungen ab und die Mädels sind dazu so charmant, dass die Partymenge schon beim ersten Lied Tanzfläche und Bierbänke stürmen.

Die wahren Fans wissen auch schon, was sie erwartet – nicht ohne Grund war das Oktoberfest schon seit Mai ausverkauft. Aber nicht nur die Band gab am vergangenen Freitagabend bis nach Mitternacht Vollgas, auch die Gäste hatten sich in der zauberhaft blau-weiß dekorierten Halle sehr fesch gemacht.

Alle ziehen an einem Strang

Die Mädels in den schönsten Dirndln und die Männer in zünftigen Trachten rockten durch die Nacht. „Es ist immer wieder eine Freude, dieses Partytreiben zu beobachten“, sagte die stellvertretende Vorsitzende Waltraud Kalusa und freut sich über die großartige Stimmung in der Halle. Seit Montagabend hatten die Mitglieder in gemeinsamer Arbeit alles daran gesetzt, dass das Oktoberfest wieder ein solcher Erfolg wird. „Alle ziehen an einem Strang und langsam wird es auch leichter, weil jeder weiß was zu tun ist. Natürlich muss auch alles gemacht werden. Aber das ist schon okay, wenn das das Ergebnis ist“, sagte Kalusa und blickte auf die singende und tanzende Menge. Im Helferteam seien alle sehr interessiert daran gewesen, die erste Schicht zu übernehmen, um den Rest des Abends selbst feiern zu können, aber auch das habe sich geregelt. Und die Mädels hinter der Sekttheke hatten auch um Mitternacht noch Spaß.

„Was für ein Glücksfall für unseren Ort, dass sich die Handballer Jahr für Jahr diese Arbeit machen“, findet auch Thomas, der mit seiner ganzen Clique zünftig in Lederhosen zu dem Fest gekommen war. „Es ist so liebevoll gemacht, das Bier ist lecker, die Band ist absoluter Wahnsinn. Es ist ein perfekter Abend, um die Nacht durch zu feiern.“

Alle Oktoberfest-Fans können sich den Termin für 2017 schon einmal notieren: Am 6. Oktober ist es dann wieder soweit, die Isartaler Hexen werden Götzenhain zum Tanzen bringen.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
15 Wochen 4 Tage
Popcorn und Geburtstag
16 Wochen 5 Stunden
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
17 Wochen 1 Tag