Sanierung an der Sportanlage Breite Haagwegschneise beendet Kicken auf dem Kunstrasenplatz

Auch der Bürgermeister testete schon mal das Ballgefühl auf dem neuen Platz. Foto: Stadt Dreieich/p

Dreieich (red) – In der vergangenen Woche wurde die Baumaßnahme am Fußballplatz Breite Haagwegschneise mit den letzten kleinen Restarbeiten endgültig abgeschlossen und der neue Kunstrasenplatz auch gleich eingeweiht und somit nahezu pünktlich zum Start in die Rückrunde 2018/2019 seiner Bestimmung übergeben.

Insgesamt wurden für den neuen Kunstrasenplatz und die Erneuerung der Nebenflächen etwa 850.000 Euro ausgegeben. Die Firma Schmitt Intergreen Sportstätten GmbH führte den Umbau der Flächen in einen Kunstrasenplatz durch und die Firma F-S-B GmbH realisierte die Umrüstung auf energieeffizientes LED-Flutlicht, das mit etwa 56.000 Euro zu Buche schlug.

„Mit dieser nachhaltigen Investition wird die größte und zentralste Sportanlage in Dreieich aufgewertet und das Nutzungspotenzial erweitert“, sagte Bürgermeister Martin Burlon.

Das Land Hessen hat im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms „Sportland Hessen“ Fördermittel in Höhe von 50.000 Eurobewilligt und der Bund hat die Umrüstung der Flutlichtanlage mit 13.500 Euro bezuschusst. Neben der Umwandlung des bisherigen etwa 7.400 Quadratmeter großen Tennenplatzes und der Umrüstung der Flutlichtanlage wurden die Ballfangzäune, das Sportplatzgeländer, Ersatzspielerbänke und Sitzbänke erneuert und mobile Fußballtore mit integrierten Gewichten angeschafft. Außerdem wurden die Rasennebenflächen wiederhergestellt und es erfolgte die erforderliche Nachsaat. Auch der Zufahrtsweg und die Pflasterung des Zugangs zum Kunstrasenplatz vom Seiteneingang her wurden neu gemacht.

Der Kunstrasen wurde mit Quarzsand und umweltfreundlichem Korkgranulat verfüllt, somit könne künftig auf eine Beregnungsanlage verzichtet werden.

Die Kunstrasenfläche hat einen Umfang von 7.597 Quadratmetern, davon entfallen auf die Spielfeldgröße des Großfeldes 7.004 Quadratmeter. Durch unterschiedliche Markierungen kann der Platz als Großfeld (gelbe Markierung), zwei Kleinfelder (blau Markierungen) und D 9-Feld (weiße Markierung) genutzt werden. Die veranschlagte reine Bauzeit von 60 Tagen, die bei guter Witterung und ohne unvorhergesehene Ereignisse in Aussicht gestellt war, wurde mit 65 Bautagen nur knapp überschritten, lässt man die witterungsbedingte Unterbrechung von Ende November bis Ende Februar außen vor. Die lang anhaltende Trockenheit und sommerlichen Temperaturen sorgten zu Beginn der Maßnahme für einen zügigen Baufortschritt, bevor dann den nassen und kalten Witterungsverhältnissen etwas Tribut gezollt werden musste.

Der neue städtische Kunstrasenplatz wird insbesondere von den örtlichen Vereinen TV Dreieichenhain, SV Dreieichenhain, SG Götzenhain und JFV Dreieichenhain-Götzenhain genutzt.

„Mit dem Kunstrasenplatz an der Breiten Haagwegschneise konnten wir dem langjährigen Wunsch nach einem weiteren Kunstrasenplatz für ganzjährig bessere Trainings- und Spielbedingungen nachkommen“, erklärte Bürgermeister Martin Burlon. „Dennoch stand zuvor der jahrelange Konsolidierungsprozess auch im Bereich der Sportanlagen, bevor mit dem hierzu gefassten Grundsatzbeschluss der Stadtverordnetenversammlung auch der Weg für den neuen Kunstrasenplatz geebnet werden konnte.“

Die Abnahme durch den Hessischen Fußball-Verband ist bereits erfolgt, so dass die E- und B-Jugend des JFV bereits die ersten Heimspiele der Rückrunde auf dem neuen Kunstrasen austragen konnten.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
6 Wochen 4 Tage
Popcorn und Geburtstag
7 Wochen 18 Stunden
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
8 Wochen 2 Tage