Parteiloser Kandidat gewinnt Bürgermeisterwahl Martin Burlon ist neuer Rathauschef

Martin Burlon betritt mit seiner Frau Viola Nimmerrichter das Rathaus, erster Gratulant ist der Noch-Amtsinhaber Dieter Zimmer. Foto: Strohfeldt

Dreieich (red) – Mit 12.018 und damit 59,2 Prozent der Stimmen hat sich der parteilose Erste Stadtrat Martin Burlon bei der Wahl zum neuen Dreieicher Bürgermeister durchgesetzt.

Ziemlich deutlich hatten sich die Dreieicher für Burlon entschieden: Stadtverordnetenvorsteherin Bettina Schmitt (CDU) erhielt 5.229 und damit 25,7 Prozent der Stimmen.

Der parteilose Kandidat Christian Kurz kam mit 2.235 und damit elf Prozent der Stimmen auf Platz drei, der ebenfalls parteilose Thomas Schüller vereinte 825 und damit 4,1 Prozent der Stimmen auf sich. Seit 2009 ist der 43-jährige Martin Burlon Erster Stadtrat in Dreieich, nun wird er am 14. Februar die Nachfolge von Bürgermeister Dieter Zimmer (SPD) antreten.

Mit einem Ergebnis in dieser Eindeutigkeit gleich im ersten Wahlgang war nicht zu rechnen. Erfreulich jedoch die Wahlbeteiligung – sicher auch der Zusammenlegung des Termins mit der Landtagswahl (Ergebnis siehe Kästchen unten rechts) geschuldet: 20.795 von 31.623 Wählern (65,8 Prozent) gaben ihre Stimme ab.

Zum Vergleich: Bei der letzten Bürgermeisterwahl 2012 lag die Wahlbeteiligung nur bei 42,2 Prozent.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
5 Wochen 6 Tage
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
6 Wochen 1 Tag
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
7 Wochen 6 Stunden