Preise des Vorlesewettbewerbs der Sparkasse Langen-Seligenstadt übergeben Maximilian Weller ist Stadtsieger

Schul- und Stadtsieger Maximilien Weller freut sich mit seiner Mama Alexandra über die Urkunden. Bei der Übergabe waren auch Schulleiter Ruwen Guggenberger (hinten links) und Walter Metzger von der Sparkasse Langen-Seligenstadt dabei. Foto: Postl

Dreieich (lfp) – Die Stiftung der Sparkasse Langen-Seligenstadt hatte im vergangenen Jahr wieder mit den Büchereien der Städte Dietzenbach, Dreieich, Heusenstamm, Langen, Mühlheim, Neu-Isenburg, Obertshausen, Rodgau, Seligenstadt und der Gemeinden Egelsbach, Hainburg und Mainhausen zum Vorlesewettbewerb eingeladen.

Gefördert werden Schüler der vierten Klassen, die eine Grundschule besuchen. Das Kuratorium der Sparkassen-Stiftung hatte für die Durchführung 16.000 Euro zur Verfügung gestellt. Ab Oktober des vergangenen Jahres fanden die Klassenentscheide statt und von November bis Dezember 2019 die Schulentscheide. Im Februar dieses Jahres, noch vor der Corona-Pandemie, wurden die Schulsieger zum Vorlese-Finale eingeladen. Insgesamt nahmen 2.700 Schüler aus 128 Klassen und Grundschulen teil.

Die Schulsieger erhielten einen Büchergutschein in Höhe von 100 Euro für die Klassenbibliothek, die Stadtsieger erhielten Urkunden und einen Büchergutschein für die Schulbibliothek in Höhe von 200 Euro. Aufgrund der Pandemie-Beschränkungen musste die zentrale Ehrungsfeier abgesagt werden. Jetzt überbrachten Walter Metzger, Geschäftsführer der Stiftung Sparkasse Langen-Seligenstadt, und Susanne Beez, Organisatorin des Vorlesewettbewerbs, die Urkunden und Büchergutscheine.

Den Schulentscheid an der Erich-Kästner-Schule in Sprendlingen haben Lena Slotty (Klasse 4b) und Lina Bröer (4b) gewonnen. In der Gerhart-Hauptmann-Schule waren Moritz Plehn (4a) und Tabasom Gauhar (4b) die besten Vorleser.

An der Karl-Nahrgang-Schule in Götzenhain holten sich Anna Kopp (4a) und Clara Sellinger (4b) den Schulsieg. Beste Vorleser an der Ludwig-Erk-Schule in Dreieichenhain waren Maja Hülsmann (4a) und Shayenne Klenk (4b). Auch in der Schillerschule in Sprendlingen gab es mit Maximilian Weller (4b) und Siyona Tropathy (4c) zwei Schulsieger. Spannend verlief dann der Entscheid um den Titel „Bester Vorleser von Dreieich“. Hier begeisterte Maximilian Weller die Jury und holte sich den Sieg im Stadtentscheid.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
15 Wochen 1 Tag
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
15 Wochen 1 Tag
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
23 Wochen 2 Tage