Waldkindergarten Dreieich macht beim „Sauberhaften Kindertag“ mit Müllsammler in Aktion

Ausgerüstet mit Zangen und Müllsäcken konnten die Kinder des Waldkindergartens und Erzieherin Nicole Wayand ihren Wald von viel Müll befreien. Foto: p

Dreieich (red) – Der Waldkindergarten Dreieich hat den „Sauberhaften Kindertag“ nachgeholt, bei dem jährlich im Rahmen der Umweltkampagne „Sauberhaftes Hessen“ Kindern ein Einstieg in den aktiven Umweltschutz vermittelt werden soll. Die Kinder haben dabei „ihren“ Wald von weggeworfenem Abfall befreit. Ausgerüstet mit Zangen, Mülltüten und Handschuhen ging es voller Eifer ans Werk.

Innerhalb von drei Stunden hatte die Gruppe der „Kleinen Wölfe“ mit der Hilfe von ein paar Eltern und Großeltern mehrere Säcke Müll gesammelt. Einrichtungsleiterin Alexandra Schwedler sagte: „Es ist auffällig, dass nicht nur Müll achtlos in den Wald geworfen wird, sondern auch unheimlich viel Garten- und Rasenabschnitt abgeladen wird. Es ist wirklich schade, wie viel Müll wir sammeln konnten.“ Unterstützt wurden die kleinen Umweltschützer zusätzlich von Jürgen Graf, Mitinitiator der HKB Waldfreunde, einer Initiative der Haaner Kerbborsche und der Freunde Dreieichenhains.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Mehr Schutz für Fußgänger
4 Wochen 6 Tage
„Hier bedient die Prinzessin!“
5 Wochen 1 Tag
Jugendfeuerwehr Heusenstamm: Mit Schwäbig und …
6 Wochen 6 Tage