Frühschoppen in der Philipp-Köppen-Halle mit viel Musik

Offenthaler beenden Dreieicher Kerbsaison

Programm für Jung und Alt: Bei Bier und Leberkäsweck warten Eltern und Großeltern auf ihren Nachwuchs, der beim Kinderschminken in Tiger und Feen verwandelt wird. Foto: zcol

Dreieich (zcol) – Der Musikverein Offenthal erfüllt die Philipp-Köppen-Halle am Sonntagvormittag mit Musik. Die gestellten Tische sind fast alle besetzt und die Offenthaler treffen sich zum Kerbfrühshoppen.

Auf dem kleinen Festplatz zwischen Feuerwehr und Köppen-Halle sind Kinderkarussell und Autoscooter noch im Tiefschlaf, aber am Nachmittag erfreuen sich hier die Jüngsten an so manch einer rasanten Fahrt, Popcorn und Zuckerwatte.

Die Offenthaler beenden Ende Oktober traditionell die Kerbsaison in Dreieich. Während der Festplatz mit den beiden Fahrgeschäften, Schießbude und Süßigkeitenständen noch immer beschaulich klein ist, haben es sich die Vereine seit einigen Jahren auf die Fahne geschrieben, die Kerb im Ort mit Leben zu füllen.

Alle Generationen treffen sich zum Frühschoppen mit dem Musikverein, dem Ortsbauernverband und der SuSGO. Auch Bürgermeister Dieter Zimmer und Erster Stadtrat Martin Burlon schauen vorbei. „Wir haben keine große Kerb, aber dafür ist es gemütlich und schön. Auf Kerbborschen und all das Traditionsprogramm müssen wir hier im Ort eben verzichten. Umso mehr wissen wir es zu schätzen, dass die Vereine noch was auf die Beine stellen“, sagt Stefanie Weber. „Für uns ist es ein schöner Treffpunkt, und die Kinder können es gar nicht mehr erwarten, bis sich der Autoscooter endlich wieder bewegt.“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

„Freundeskreis Göpfert-Haus“ freut sich über 8. …
1 Woche 2 Tage
20. Tanztee im Saal für Vereine
3 Wochen 5 Tage
Seniors der Patriots starten bei Cheerleading WM …
3 Wochen 5 Tage