Jubiläumskonzert des Musikvereins Offenthal Reise durchs Jahrhundert

Langanhaltenden Applaus gab es für Dirigent Rolf Wurtinger und die MVO-Musiker der verschiedenen Orchester. Foto: Sauda

Dreieich (es) – In diesem Jahr feiert der Musikverein Offenthal sein hundertjähriges Bestehen.

Seit gut einem Drittel der Zeit ist auch Dirigent Rolf Wurtinger Mitglied in diesem Verein. Und in der proppenvollen Philipp-Köppen-Halle dirigierte er unlängst das große Frühjahrskonzert des Orchesters.

Und es wurde eine Reise durch die Zeit, durch die vergangenen zehn Jahrzehnte der Vereinsgeschichte. Doch bevor das große Orchester loslegte, stand das Vororchester unter der Leitung von Philipp Schaub, also der musikalische Nachwuchs, auf der Bühne – und wurde von Dieter Zimmer, der durch den abwechslungsreichen Nachmittag führte, angekündigt. Unter anderem standen auf dem Programm des Vororchesters Stücke aus der Filmmusik des Disney-Kassenschlagers „Pirates of the Caribbean“ (Fluch der Karibik).

„Und die Musik dazu stammt tatsächlich von einem Hessen“, sagte Dieter Zimmer. „Und raten Sie mal wie der heißt: natürlich Hans Zimmer.“ Der Zufall will es aber, dass dieser Zimmer nicht aus Offenthal stammt, wie Dieter Zimmer.

Während schließlich die gut 30 Musiker des Jubiläumsorchesters nach dem Auftritt des Vororchesters die Bühne betraten, kündigte der geübte Moderator die Festlichkeiten zum Jubeljahr an und verkündete, dass der Kartenvorverkauf für die Feiern bereits begonnen habe. Die große Jubiläumsfeier findet dann im August, vom 23. bis zum 25., auf dem Festplatz statt.

Auch die Festschrift, frisch aus der Druckerpresse, sei bereits zu haben, sagte Zimmer weiter. Doch zunächst nun das Konzert, das das Orchester mit dem Stück „Festivus Fanfare“ würdig eröffnete.

Der Auftritt geriet zu einer stilistischen Darstellung der Musik im Wandel der Zeit, und das Orchester spielte sowohl „alte Musik“ wie auch neue Klänge. Es war eben auch eine Reise durch die Historie des Vereins.

In dieser dominierten anfangs klassische Militärmärsche, Polkas, Operetten und Evergreens. Später änderte sich das und Stücke aus der Unterhaltungsmusik und den aktuellen Charts kamen dazu. Außerdem spielte das Orchester anspruchsvolle, konzertante Blasmusik. Also Fantasien, Ouvertüren, Suiten.

Diese Entwicklung des Orchesters im Laufe der vergangenen zehn Dekaden Jahre führten Rolf Wurtinger und das Orchester dem Publikum vor.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
10 Wochen 3 Tage
Popcorn und Geburtstag
10 Wochen 6 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
12 Wochen 1 Tag