Besondere Oldtimer-Raritäten beim Rostblütenfest im Bürgerpark Sprendlingen

Schauplatz der Schönen und Rostigen

Viel bestaunt wurden die wohl ältesten Motorräder im Bürgerpark, die beiden Zündapp von Christian und Mandy Georg.

Dreieich (lfp) – Wieder biegt ein chromblitzendes Fahrzeug älterer Bauart in die Fichtestraße ein und sucht sich den Weg in den Bürgerpark. Über eine provisorische „Bordsteinrampe“ rumpelt der Buick über den Rasen in den Park und gesellt sich zu seinen „Artgenossen“ auf dem grünen Rasen. Aus einem Hänger holt Christian Georg eine sichtlich betagte Zündapp, doch das Motorrad ist noch bestens in Schuss. „Da kommt gleich noch eine“, zeigt der Oldtimer-Motorrad-Fan auf ein weiteres Krad aus dem Jahr 1929. Beide hätten wohl auch die Fahrt von Brachtal nach Dreieich auf eigenen Reifen geschafft, doch dann hätte er nur eine seiner beiden „Lieblinge“ mitbringen können – und seine Allerliebste hätte zu Hause bleiben müssen. „So habe ich alle dabei und wir können hier einen schöne Tag verbringen“, sagt der Zündapp-Spezialist und drückt seiner Mandy ein Küsschen auf die Wange.

Der Bürgerpark in Sprendlingen war am Sonntag wieder einmal Schauplatz der Schönen und Rostigen. Der Fahrzeugveteranenverein Dreieich um Christian-Heinrich Thürmer hatte wieder zum traditionellen „Rostblütenfest“ eingeladen. Wer ein Oldtimerfahrzeug, von Fahrrad über Motorrad bis zum Auto, hat, der konnte sich ein Stelldichein geben. „Wir haben kein festes Programm, jeder kann mit seinem Fahrzeug kommen und gehen, wann er will, das ist es, was heute läuft. Und wenn das Wetter auch noch so perfekt mitspielt, dann gibt es so ein tolles Treffen unter Gleichgesinnten, wie wir es heute hier haben“, war Thürmer selbst begeistert.

Der Präsident des Fahrzeugveteranenvereins Dreieich kennt solche Veranstaltungen und weiß um die Befindlichkeiten der Teilnehmer. „Die Leute wollen ihre Fahrzeuge zeigen, mit anderen ins Gespräch kommen und nicht warten, bis was vom vorgegebenen Programmablauf passiert“, erklärt der Präsident. Er selbst würde bei solchen Veranstaltungen eine Klassifizierung in „Classics“ und (echten) „Veteranen“ vornehmen.
Fortsetzung Seite 4

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Enkheim: Wenn aus den Kleinen Schulkinder werden
18 Stunden 18 Minuten
Reduzierung des Nitrats im Wasser dringend nötig
21 Stunden 2 Minuten
Karatekas freuen sich über neue Gürtelfarbe
1 Tag 1 Stunde