Neujahrsempfang der Sport- und Kulturgemeinschaft Sprendlinger Verein sagt treuen Mitgliedern Danke

Bettina Schmidt (links) zeichnete die langjährigen treuen Mitglieder der SKG Sprendlingen aus, Georg Stroh (von links), Kurt Walzer, Hermann Wißler, Siegfried Schidor, Gislinde Herdel und Heinz Müller. Foto: Postl

Dreieich (lfp) – Der Neujahrsempfang mit Ehrung der langjährig treuen Mitglieder gehört zur guten Tradition bei der Sprendlinger Sport- und Kulturgemeinschaft (SKG). Erstmals war der leider im März vergangenen Jahres überraschend und viel zu früh verstorbene langjährige Vorsitzende Lothar Langen nicht dabei.

 „Das hat uns alle ins Mark getroffen und wir waren vor große Probleme gestellt“, hob denn auch Bettina Schmidt in ihrer Begrüßung hervor. Dennoch habe man den Leitspruch „SKG Sprendlingen – ein Verein mit Tradition und neuen Wegen“ erfolgreich fortsetzen können, so die stellvertretende Vorsitzende, die kommissarisch die Vereinsführung übernommen hat. Willkommen hieß sie aber auch „Susi“, das Vereinsspendenschwein, das sich über Futter freut.

Unter den Gästen hieß Bettina Schmidt insbesondere Inge Langen sowie die Ehrenmitglieder Johanna und Kurt Enzmann, den ehemaligen Vorsitzenden Norbert Weil mit seiner Frau Brigitte, aber auch den ehemaligen Schatzmeister Werner Krainz und den langjährigen Freund und Förderer Erwin Schießl willkommen. „Der jährlich Neujahrsempfang gibt uns, dem Vorstand der SKG Sprendlingen, immer wieder die Möglichkeit, seinen langjährigen Mitgliedern und Unterstützern ein herzlichen Dankeschön zu sagen“, betonte Bettina Schmidt.

Für die Treue

Sie freute sich zahlreiche Mitglieder für 15, 20, 25, über 40 und 50, bis hin zu 65 und 70, ja sogar ein Mitglied für 90-jährige Treue zu ehren. „Die Qualität in den verschiedenen Bereichen des Gesundheitssports, die Erfolge auf allen Ebenen in unseren verschiedenen Einzel- und Mannschaftssportarten kommen nicht von ungefähr. Die Handschrift tragen hier nicht nur unsere Sportler, sondern auch unser qualifiziertes Übungsleiter-Team“, betonte die stellvertretende Vorsitzende der rund 2.100 Mitglieder zählenden SKG Sprendlingen. Sie freute sich, dass die beiden Vereine „Die Dreieicher“ als auch „Die Bremser“ bei der SKG Sprendlingen eine Heimat gefunden haben und hoffte, dass die tolle Zusammenarbeit noch viele Jahre hält. Bettina Schmidt zog ein positives Fazit der Veranstaltungen im vergangenen Jahr und verwies schon mal auf das anstehende Neujahrskonzert am kommenden Sonntag im Bürgerhaus Sprendlingen, das diesmal ein bisschen anders über die Bühne gehen wird.

Der Ehrungsreigen begann mit der Auszeichnung für 15-jährige Mitgliedschaft. Hier wurden Marianne Flaig, Jutta Fuchs, Ewa Grottke Gabrielc, Daniela Hamm, Lynn Harisch, Monika Hohgraefe, Kathlin Hohn, Erika Kohl, Evelyn Könner, Evelyn Mathy, Lara Meier, Maren Rencke, Karin Rytewski, Maritta Sauer, Gisela Söllner, Karin Winkel, Robin Bittner, Thomas Frosch, Erwin Fuchs, Sven Gerhardt, Dominik Hauser, Willi Knapp, Andreas Kraus, Andreas Rencke, Lars Rencke und Tim Robin Schmidt mit einer Treueurkunde ausgezeichnet.

Langjährige Mitgliedschaft

Eine Ehrung für ihre 20-jährige Mitgliedschaft erfuhren Franziska Jacob, Svenja Kahnt, Christa Klemm, Sunita Phadis, Renate Prestel, Heike Santoro, Ottilie Schäfer, Petra van Hall, Michael Annen, Jalalle Chahboune, Klaus-Dieter Harder, Florian Härter, Wolfgang Herold, Sascha Hormel, Benedikt Jacob und Werner Thomae.

Für ihre 25-jährige Treue zur SKG Sprendlingen wurden Hilde Beck, Anita Knecht, Brigitte Weil, Michael Geisenstetter und Horst Müller mit einer Ehrenurkunde und Ehrennadel ausgezeichnet.

Besonderen Dank erfuhren Ingeborg Bauer und Elfriede Bischoff, die schon seit 40 Jahren treue Mitglieder der SKG Sprendlingen sind. Ihr goldenes Vereinsjubiläum mit ihrer 50-jährigen Mitgliedschaft konnten Gerda Runge und Heike Störmer-Kuk feiern. Bereits seit 65 Jahren halten Heinz Müller, Siegfried Schidor und Kurt Walzer der SKG die Treue. Gar schon 70 Jahre sind Gislinde Herdel, Helga Schäfer, Hermann Schäfer, Georg Stroh und Horst Stroh treue Mitglieder ihres Vereins.

Seit 90 Jahren dabei

„Unglaublich aber wahr, unser „Herm“, wie Hermann Wißler nur genannt wird, ist schon seit 90 Jahren treues Mitglied und kommt noch jede Woche zum Kartenspielen in unser Vereinsgasstätte“, kündigte Bettina Schmidt die ganz besondere Ehrung an. Hermann Wißler hat bis zum seinem 50. Lebensjahr noch aktiv Fußball gespielt und war zudem ein erfolgreicher Ringer. Am 14. September dieses Jahres feiert er seinen 100. Geburtstag. Auf dieses Fest freuen sich schon alle seine Freunde – und das sind viele.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
4 Wochen 17 Stunden
Neue Fahrradständer für den HSV
12 Wochen 21 Stunden
Junge Menschen fördern als Ziel
16 Wochen 2 Tage