150 Bäume werden in Dreieich neu gepflanzt Stieleiche und Hainbuche schlagen Wurzeln

Warteten in Schieflage auf den Transport an ihren neuen Standort: Einige der neuen Dreieicher Gewächse. Foto: Stadt Dreieich/p

Dreieich (red) – An Straßen, auf Sportplätzen, in Kitas und im Schwimmbad stehen sie demnächst, die 150 neuen Bäume, mit deren Pflanzung die Stadt Dreieich und der Dienstleistungsbetrieb (DLB) Dreieich und Neu-Isenburg nun begonnen haben. Die Kosten belaufen sich dabei inklusive drei Jahren sogenannter Fertigstellungspflege auf etwa 120.000 Euro.

Nach drei trockenen und heißen Jahren und dem Sturm im August 2019 hat Dreieich viele Bäume verloren. Mit den Neupflanzungen soll nun ein großer Schritt zur innerstädtischen Wiederbegrünung gemacht werden. Bereits 2019 wurde für das Jahr 2020 ein Sonderbudget über 50.000 Euro für Baumpflanzungen eingerichtet. Da zukünftig weiter mit erhöhten Aufwendungen in diesem Bereich gerechnet wird, wurde auch das dafür zur Verfügung stehende Budget beim DLB erhöht. Auch die Dreieicher selbst engagieren sich. 2020 spendeten sie 4.000 Euro für Baumpflanzungen. Im Fokus der Baumartenwahl stehen mehr denn je Gehölze, denen Trockenstress wenig ausmacht. In diesem Jahr stehen unter anderem folgende Baumarten auf der Pflanzliste: Feldahorn, Herbst-Flammen-Ahorn, Hainbuche, Esskastanie, Rotesche, Ginkgo, Winterlinde, Walnuss, Schwarznuss, Hopfenbuche, Breitblättrige Mehlbeere, Kobus-Magnolie, Stieleiche, Flatterulme und Zürgelbaum. Baumpflanzungen gibt es unter anderem an Buchwaldstraße, Forstweg, Jakob-Latscha-Straße, Frankfurter Straße, Stresemannstraße, Hegelstraße, Im Gefierth, Offenbacher Straße, Herrnröther Straße, Hainer Chaussee, Mariahall Park, am Schwimmbad, An der Dampfmühle, Odenwaldring, vor dem Friedhof, Heckenweg, An der Trift, Heinrich-Hertz-Straße, Kita Zeisigweg, Sportplatz Breite Haagwegschneise, Kita Am Lachengraben, Kita Rheinstraße, Bleiswijker Straße, Sportplatz Götzenhain, Mainzer Straße und Rückertsweg.

Die Möglichkeit zur Übernahme einer Baumspende für neue Bäume besteht auch weiterhin: Bürger, Unternehmen und Vereine in Dreieich und Neu-Isenburg können durch eine Baumspende einen finanziellen Beitrag für die Erhaltung des Baumbestandes erbringen. Für eine Spende in Höhe von 400 Euro kann ein neuer Baum gekauft und gepflanzt werden. Die Spender haben die Wahl, ob sie nur den Baum oder den Baum inklusive Pflanzung finanzieren möchten. „Je mehr Spender sich melden, umso mehr Bäume können gepflanzt werden. Weitere Pflichten entstehen aus den Baumspenden nicht“, wirbt DLB-Vorstand Petra Klink.

Auch Baumpatenschaften können weiterhin übernommen werden. Diese beinhalten vorwiegend eine Unterstützung bei der Bewässerung von Bäumen im Sommer. Ansprechpartner ist Sylvio Jäckel, Z 06102 3702355, E-Mail: s.jaeckel @dlb-aoer.de.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
8 Wochen 5 Tage
Neue Fahrradständer für den HSV
16 Wochen 5 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 2 Stunden