Für nächste Runde im Wettbewerb qualifiziert Adolf-Reichwein-Schule würdigt Mathe-Sieger

Ihre Kandidaten für die zweite Runde im Mathematik-Wettbewerb hat die Leitung der Adolf-Reichwein-Haupt- und Realschule an der Leibnizstraße unlängst ausgezeichnet. Schüler und Lehrer freuen sich über das gute Abschneiden Foto: m

Heusenstamm (m) – Ihre Kandidaten für die zweite Runde im Mathematik-Wettbewerb hat die Leitung der Adolf-Reichwein-Haupt- und Realschule an der Leibnizstraße unlängst ausgezeichnet. Kurios: Die beste Arbeit unter den Adolf-Reichwein-Schülern schrieb Marvin Kretschmann an der Hermann-Hesse-Schule in Obertshausen – inzwischen ist er nach Heusenstamm gewechselt. Er errang 45 von 48 möglichen Punkten.

44 Punkte holte Tim Steinbacher, 43 Alexander Knaus, 34,5 Punkte vereinte Muhammad Umar Mubashir auf sich und 32 Christian Dannecker. Die Note „1“ bekamen auch Lara Tindl, Stefan Markovic und Gianluca Ornato aus der „bärenstarken“ 8Rb, wie Schulleiterin Margit Breen lobte. Auch Jason Chen (8Ha) und (8Hb) erzielten gute Ergebnisse.

Die Achtklässler müssen Geometrie, Gleichungen mit Unbekannten, Flächen und Brüche sowie Prozente berechnen, also alle Themen beherrschen, die sie bislang zum Stoff zählten. Regelmäßig liegen die Teenager der ARS über dem Kreis-Durchschnitt, freute sich Breen. Lob zollten auch die Mathematiklehrer Jan Jacobasch, Carsten Weirich, Konrektorin Doris Huber und Yeliz Balci den Jugendlichen.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
18 Wochen 2 Tage
Popcorn und Geburtstag
18 Wochen 5 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
19 Wochen 6 Tage