TSV-Blasorchester hat Bläserklasse für Erwachsene Im Ausbildungskonzept Lücke geschlossen

25 Musikerinnen und Musiker spielen in der neuen Erwachsenen-BläserKlasse, die das Blasorchester der TSV ins Leben gerufen hat, um eine Lücke im Ausbildungskonzept schließen, das mit dem städtischen Kulturpreis ausgezeichnet wurde. Foto: p

Heusenstamm (red) – Die 110 Jahre, die das Blasorchester der TSV in diesem Jahr alt wird, hat noch keiner der Nachwuchsmusiker erreicht.

Aber dennoch sind die Musikerinnen und Musiker der neuesten Bläserklasse des Orchesters älter als die Drittklässler, die sonst ein Instrument neu erlernen. Denn pünktlich zum Jubiläumsjahr konnten Jugendleiterin Juliane Prokasky und Abteilungsleiterin Gundi Wilz eine Lücke im Ausbildungskonzept schließen, das mit dem städtischen Kulturpreis ausgezeichnet wurde. „Die Nachfragen nach einer Bläserklasse für Erwachsene hatten wir immer wieder“, sagt die Abteilungsleiterin. „Und so kann jetzt die ganze Familie bei uns ein neues Instrument lernen.“

25 Musikerinnen und Musiker spielen in der neuen Erwachsenen-BläserKlasse.

Viele halten ihr Instrument zum ersten Mal in den Händen, andere frischen ihre in der Jugend erworbenen Kenntnisse wieder auf. Einmal in der Woche wird unter der Anleitung von Dirigentin Sarah Werner geprobt.

„Von Anfang an gemeinsam im Orchester spielen, dass macht die musikalische Ausbildung bei uns aus“, sagt sie. Geprobt wird immer Mittwochs von 20.30 bis 21.30 Uhr. Neueinsteiger sind gerne willkommen.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
4 Wochen 17 Stunden
Neue Fahrradständer für den HSV
12 Wochen 21 Stunden
Junge Menschen fördern als Ziel
16 Wochen 2 Tage