Adolf-Reichwein-Schule präsentiert sich Schülern und Eltern Experimente, Märchen und Instrumente

In der Schulsanitäter-AG lernten Amelie und Laura bei Nico und Jana (von links) Erste Hilfe kennen. Bild: p

Heusenstamm – Beim Tag der offenen Tür an der Adolf-Reichwein-Schule konnten sich Eltern und Viertklässler ein Bild vom Angebot an der weiterführenden Schule machen. Dabei stellten die einzelnen Fachbereiche Themen aus ihren Unterrichtsfächern vor. Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse boten Führungen durch die Schule an.

Der Fachbereich Mathematik versuchte, mit einer spielerischen Darstellung von mathematischen Körpern Begeisterung für das Fach zu wecken. In der Bücherei präsentierte der Fachbereich Deutsch Grimms Märchen in einer gemütlichen Ecke, während im Nachbarraum Arbeitsmaterial zur gezielten Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Lese-Rechtschreib-Schwäche ausgestellt war. „Der spannenden Erste-Hilfe-Vorführung der Schulsanitäter-AG war es indes zu verdanken, dass man immer wieder stolzen Schülerinnen und Schülern mit professionell verbundenen Gliedmaßen wie Armen und Köpfen begegnete“, berichtet Lehrerin Firdes Ceylan.

Gut besucht waren auch die Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik im oberen Stockwerk. So schauten sich die Gäste an den Mikroskopen unter anderem Vergrößerungen von Herzmuskelzellen an. Ein lernbegieriges Publikum konnte sich im Chemieraum über das Verfahren der sogenannten Papierchromatographie informieren, und der Fachbereich Physik präsentierte sich an einigen Experimentierstationen.

Die beiden fremdsprachlichen Fächer (Englisch und Französisch) inspirierten mit Lesebegleitheften oder Plakaten die Besucher, die sich bei Mitmachspielen einen Einblick in das Angebot der Fremdsprachen an der Schule verschaffen konnten. Im Musikraum gab es außerdem die Möglichkeit, verschiedene Instrumente auszuprobieren.

Einen Eindruck vom Kunstunterricht bekamen die Gäste bei Holz-, Metall-, und Tonarbeiten im Werkraum vermittelt, und der Fachbereich Religion und Ethik bot in der Teestube eine umfangreiche Materialausstellung aus dem Unterrichtsalltag an.

Die Reaktionen der Besucherinnen und Besucher seien durchweg positiv gewesen, berichtet Ceylan. „Der Austausch mit Eltern und vielleicht zukünftigen Schülerinnen und Schülern der Adolf-Reichwein-Schule ist ein wichtiger und guter Baustein im Übergang aus der Grundschule in die weiterführende Schule.“  nb

Infos im Internet

www.ars-heusenstamm.de