Sprachlos im Elefantengang Familientag der Heusenstammer Schulkindbetreuungen

Vor allem der Seilzirkus aus Stahlrohr und Tauen zog die Mädchen und Jungen beim Familientag der Schulkindbetreuungen an. Foto: pro

Heusenstamm (pro) - Es war vielleicht das Schönste, was man in der Stadt mit so einem Brückentag anstellen kann. Unterricht gab’s am vergangenen Freitag keinen, also zogen die drei Horte für Kinder von Adalbert-Stifter- und Otto-Hahn-Schule auf das Freizeitgelände zwischen Schlossmühle und Kläranlage.

 Dort vergnügten sich am Brückentag also rund 150 „Schlossgespenster“, „Drei Freunde“ und die Herrschaften von der Kinderburg, Erzieher und Eltern. Helfer warfen den Grill an, brachten Kuchen, Salate und Knabbereien mit, schenkten Apfelschorle und Wasser aus. Das Büfett interessierte die Schüler zunächst weniger, sie tobten sich an den Spielmöglichkeiten aus, nutzten die Angebote der Mitarbeiter in Schatten und Sonne. Vor allem der Seilzirkus aus Stahlrohr und Tauen zog die Mädchen und Jungen an. Sie kletterten auf dem Netz des Geräts oder hingen wie die Faultiere in den Seilen. Andere warfen und fingen Frisbee-Scheiben, kickten auf dem Bolzplatz oder fegten mit ihren Geländerädern übers Gras.

Spiele und Schminke

Die Pädagogen und Sozialarbeiter aus den drei Häusern luden ihre Schützlinge zunächst zu Kennenlern-Spielen ein. Alle sollten sich ohne zu sprechen nach der Körpergröße aufstellen, im Elefantengang trampeln oder sich in zwei Mannschaften aufteilen und gegenseitig fangen. Junge Künstler schminkten nicht nur sich selbst, sondern verzierten mit Pinseln und in kunterbunten Farben auch die Arme von Mutti und Oma.

Fast alle Kinder wurden von Mutter, Vater oder beiden begleitet, von einigen kamen Elternteile später nach, informierte Eva Morais von der Kinderburg an der Philip-Reis-Straße. Das eröffnete weitere Spiel-Erfahrungen, zudem knüpften Groß und Klein Kontakte mit Angehörigen der anderen Betreuungseinrichtungen. Der erste hortübergreifenden Familientag soll im nächsten Jahr wiederholt werden – dann möglicherweise mit einem neuen Programm, kündigte die Sprecherin an.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
14 Wochen 6 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
14 Wochen 6 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
23 Wochen 21 Stunden