Gedanken zum Jahreswechsel von Bürgermeister Halil Öztas Es gibt Licht am Ende des Tunnels

Bürgermeister Öztas sieht in der Corona-Pandemie Licht am Ende des Tunnels. Foto: p

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie sehr hatten wir uns auf das Jahr 2020 gefreut. In der Nachschau wird dieses Jahr wahrscheinlich als außergewöhnliches Pandemiejahr in die Chroniken eingehen.

Das Jahr 2019 war für die Stadt in jeglicher Hinsicht ein sehr erfolgreiches Jahr; wir konnten es mit einem erheblichen Überschuss von rund 3,3 Millionen Euro abschließen. Darauf fußend hatten wir auch unsere Planungen für das Jahr 2020 vorbereitet. Und dann erreichte im März ein Virus Deutschland, das zur globalen Pandemie wurde. Alle Ideen und Planungen mussten revidiert und angepasst werden. Alles hat sich schlagartig verändert und unser gesamtes öffentliches Leben kam fast zum Erliegen. Läden und Restaurants wurden beziehungsweise sind geschlossen, ebenso Sportstätten, phasenweise Kindereinrichtungen und Kultureinrichtungen. Und aktuell müssen wir alle „durch“ den zweiten Shutdown in diesem Jahr, der uns viel abverlangt: dem medizinischen und pflegenden Personal, den Unternehmen, Händler*innen und Gastronomen, Eltern und Kindern – um nur einige zu nennen. Jede und jeder Einzelne ist in unterschiedlichem Ausmaß betroffen und auch aufgefordert, alles dafür zu tun, dass die Zahlen und die Todesfälle stagnieren und im besten Fall deutlich zurückgehen. Ich wünsche uns allen viel Kraft und Durchhaltevermögen. Mit Rücksicht und Vorsicht werden wir diese Zeit meistern, davon bin ich überzeugt!

Das ganze Jahr über stand der Gesundheitsschutz der Bevölkerung im Vordergrund. Das ist auch richtig so. Aber dennoch hat diese Zeit eines sehr deutlich gezeigt: Die Hilfsbereitschaft und der Zusammenhalt in Heusenstamm sind vorbildlich! Es war schön zu sehen und zu spüren, dass Heusenstamm in einer Krise zusammensteht. Man half sich gegenseitig. Mit „Heusenstamm hilft!“ entstanden unter meiner Schirmherrschaft ehrenamtliche Hilfsangebote. Im Rathaus wurden neue Strukturen geschaffen, damit alle, die Hilfe benötigen, unkompliziert und schnelle Hilfe bekommen können. Die vielen umfangreichen Informationen wurden transparent kommuniziert. Heusenstamm hat insgesamt besonnen auf die Situation reagiert. Die Pandemie hat uns – wie fast alle anderen Kommunen auch – wirtschaftlich heftig getroffen, da die Gewerbesteuereinnahmen erheblich einbrachen. Obwohl der Bund und das Land Hessen finanzielle Unterstützungen angeboten haben, werden die Verluste wohl nicht ausgeglichen werden können. Wir gehen aber mit Zuversicht in die Zukunft.

Jetzt neigt sich das Jahr 2020 dem Ende entgegen, und wir sind mitten in der zweiten Welle der Pandemie. Aber es gibt Licht am Ende des Tunnels: Mittlerweile sind wohl wirksame Impfstoffe im Zulassungsverfahren. Sobald die Impfstoffe zugelassen sind, können diese wahrscheinlich ab Januar verabreicht werden. Das lässt für die Zukunft hoffen! Auf meinen Vorschlag hin hat der Kreis Offenbach den Campus Heusenstamm als Impfzentrum für den Kreis festgelegt. Näheres wird rechtzeitig kommuniziert werden.

Wie in jedem Jahr richte ich meinen besonderen Dank an alle Menschen, die sich für das Wohl anderer einsetzen – sei es beruflich oder ehrenamtlich: An alle Einsatzkräfte (Polizei, Freiwillige Feuerwehr, Rettungsdienste), soziale Dienste und Gesundheitseinrichtungen, alle Freiwilligen und Ehrenamtlichen in den zahlreichen Vereinen und Fördervereinen, die sich um Kinder, Senioren, unsere Gesundheit und vieles mehr kümmern. Mein Dank gilt natürlich auch allen Beschäftigten in der Stadtverwaltung, die unermüdlich gute Arbeit – besonders in dieser Corona-Pandemie - geleistet haben sowie den Kolleginnen und Kollegen im Magistrat und der Stadtverordnetenversammlung für die konstruktive Zusammenarbeit.

Meine Damen und Herren, die Adventszeit, Weihnachten und der Jahreswechsel werden dieses Jahr anders verlaufen. Aber sie sollen nicht weniger herzlich sein als in der Vergangenheit. Ich wünsche Ihnen trotz aller widrigen Umstände besinnliche Festtage und verbinde dies mit den besten Wünschen für das neue Jahr 2021. Bleiben Sie gesund, und ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Ihnen bei nächster Gelegenheit.

Ihr

Halil Öztas

Bürgermeister

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
Anzeige

Neueste Kommentare

Junge Menschen fördern als Ziel
1 Woche 3 Tage
Leben in Seligenstadt ist so sicher wie nie zuvor
1 Woche 3 Tage
Steinheim: Mainterrasse baut neues Haus für …
1 Woche 4 Tage