Neues Konzept für Sommer-Ferienspiele/Anmeldungen sind ab dem 14. Januar möglich Kinder können sich an den Planungen beteiligen

Auch in den kommenden Sommerferien bietet die Stadt Heusenstamm Ferienspiele an. Anmeldungen dafür sind ab dem kommenden Montag, 14. Januar möglich. Foto: m

Heusenstamm (red) – Die jährlichen Sommerferienspiele der Stadt Heusenstamm erfreuen sich seit Jahrzehnten großer Beliebtheit. Und der Bedarf an Ferienangeboten hat nicht nachgelassen: im Jahr 2018 waren es bereits annähernd 300 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren (die Anzahl hat sich über die letzten Jahre fast verdoppelt), die den Ferienspaß mitgemacht haben. Immer mehr Kinder bedeuten aber auch zwangsläufig einen immer größer werdenden organisatorischen und logistischen Aufwand wie Räumlichkeiten und Personaleinsatz..

Um das Ferienprogramm nach wie vor stemmen zu können, haben die zuständigen Mitarbeiter im Rathaus und den Kinderbetreuungseinrichtungen ein neues Konzept erarbeitet, das sich noch mehr an den Interessen der Kinder orientiert und gleichzeitig die mit der Betreuung und Organisation beschäftigten Frauen und Männer entlastet. Wie bereits in den vergangenen Herbstferien als „Pilotprojekt“ erprobt, werden die Kinder der einzelnen Schulkindbetreuungen (Adalbert-Stifter-Schule, Otto-Hahn-Schule und Matthias-Claudius-Schule) sowie des Kinderhorts „Kinderburg“ im neuen Jahr in ihren jeweiligen Einrichtungen in den ersten drei Sommerferienwochen betreut und in die Ferienplanung eingebunden (projektorientiertes Arbeiten). Insofern organisiert und betreut jede Schulkindbetreuung ihr eigenes „Ferienprogramm“.

Kinder, die keine der städtischen Schulkindbetreuungen oder den Hort besuchen, haben ab diesem Jahr die Möglichkeit im neuen Programm „Ferien-Firma“ der städtischen Kinder- und Jugendförderung im Jugendzentrum mitzumachen (ebenfalls in den ersten drei Wochen der Sommerferien). Im Spielkonzept der „Ferien-Firma“, angelehnt an andere „Kinderspielstadt-Spielkonzepte“, können die Kinder täglich zwischen verschiedenen „Arbeitsprojekten“ wählen. Alles, was möglichst viel Ferienspaß produziert, ist erlaubt: Sport, Spiel und Kreatives. Die Ferien-Firma hat die Idee, Kinder zur Mitwirkung und zur Übernahme von Verantwortung zu animieren und sie darin zu schulen, sich an Planungen zu beteiligen und ihre eigenen Rechte einzufordern. So lernen sie zum Beispiel bei der Wahl eines ‚Betriebsrates‘ und der Umsetzung von eigenen Ideen spielerisch gelebte Demokratie und Partizipation. Natürlich dürfen auch die Entwicklung eines ‚Firmenlogos‘, ‚Betriebsausflüge‘, ein warmes Mittagessen in der ‚Kantine‘ und am Ende der Wochen eine von den Kinder auf die Beine gestellte ‚Firmenfeier‘ nicht fehlen.

Die Ferien-Firma verbindet politische Bildung und die Entwicklung sozialer Kompetenz mit aktiver Freizeitgestaltung und dem Sammeln neuer Erfahrungen.

Sowohl in der Ferienbetreuung in den Schulkindbetreuungen/Hort als auch in der Ferien-Firma kann ein Platz für einzelne oder mehrere zusammenhängende Wochen gebucht werden. Das tägliche Programm beginnt in allen Einrichtungen um neun Uhr und endet um 16 Uhr. Alle angemeldeten Kinder können jedoch bereits ab acht Uhr gebracht und bei Bedarf auch bis 17 Uhr betreut werden.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 70 Euro pro Woche für das erste Kind einer Familie und 49 Euro für das zweite Geschwisterkind. Jedes weitere Kind einer Familie sowie Kinder aus Familien, die Sozialhilfe beziehen, können kostenfrei an der Ferienbetreuung beziehungsweise der Ferien-Firma teilnehmen.

Der Anmeldezeitraum beginnt traditionell direkt nach den Weihnachtsferien am kommenden Montag, 14. Januar.

Anmeldungen für die Ferienbetreuung können ab dem genannten Montag direkt in den jeweiligen Schulkindbetreuungen beziehungsweise dem Kinderhort abgegeben werden. Die Anmeldungen für die Ferien-Firma werden ab 14. Januar ab 8 Uhr im Rathaus, Im Herrngarten 1, in Zimmer E 31 (Sarah Garcia) ausgegeben und entgegengenommen. Diese Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben; mit der Abgabe der Anmeldung ist kein Anspruch auf eine Teilnahme verbunden. Nach der Platzvergabe erhalten die Interessenten ab März schriftlich die Zu- oder Absage (bei einer Absage gibt es bei Bedarf einen Wartelistenplatz).

Das Anmeldeformular für die Ferien-Firma steht bereits ab Freitag, 11. Januar, als Download im Internetportal der Stadt Heusenstamm auf heusenstamm.de zur Verfügung (Abgabe frühestens ab 14. Januar). Ende der Anmeldephase für alle ist Freitag, 1. Februar.

Bei Rückfragen stehen die Leiterinnen der jeweiligen Schulkindbetreuungen/Hort sowie für die Ferien-Firma Johanna Fritz von der Kinder- und Jugendförderung telefonisch unter Telefon 06104 668773 oder per Mail an jugend[at]heusenstamm[dot]de zur Verfügung.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
15 Wochen 2 Tage
Popcorn und Geburtstag
15 Wochen 5 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
17 Wochen 13 Stunden