Bürgermeister Halil Öztas ehrt Rudolf Fauerbach mit dem Kaisergulden „Sie sind ein kreativer Kopf“

Mit dem Kaisergulden wurde unlängst t Rudolf Fauerbach (links) von Bürgermeister Halil Öztas für seine Verdienste für die Stadt geehrt. Foto: p

Heusenstamm (red) – Rudolf Fauerbach sei eine Person, die sehr viel für Heusenstamm getan habe, betonte Bürgermeister Halil Öztas. Vor Beginn der Magistratssitzung am Dienstagnachmittag im Rathaus überreichte der Verwaltungschef dem 84-Jährigen zur Anerkennung seiner Verdienste den Kaisergulden.

Nicht nur im Heimat- und Geschichtsverein, dessen Vorstand Fauerbach mehrere Jahre angehörte, sondern auch im Heimatlosen Gedichtsverein habe er sich engagiert. Mehrere Ausstellungen und Bücher sind unter seiner Mitwirkung entstanden. Außerdem hat er eine Gesprächsrunde initiiert, die Ideen für Vorträge verschiedener Art zu geschichtlichen Themen ins Leben gerufen hat. Schließlich sei die wissenschaftliche Analyse des Torbaus durch den Bauforscher Jonas Gerhardinger seiner Initiative zu verdanken.

„Das ist eine Wertschätzung seiner Verdienste um Heusenstamm und Dank für viele ehrenamtliche Leistungen“, betonte Halil Öztas während der Verleihung: „Sie sind ein kreativer Kopf, mir gefällt, welche Ideen Sie immer wieder einbringen.“

Rudolf Fauerbach dankte für die Ehrung und betonte, es freue ihn außerordentlich: „Und es ermuntert mich, weiterzumachen, auch am Torbau weiterzuarbeiten,“

Den Kaisergulden wurde zur Erinnerung an den Besuch des römisch-deutschen Kaisers Franz I. in der Schlossstadt im März des Jahres 1764 geprägt. Mit ihm wird Persönlichkeiten gedankt, die sich besonders um Heusenstamm verdient gemacht haben. Er wird durch den Bürgermeister verliehen

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
9 Wochen 1 Tag
Neue Fahrradständer für den HSV
17 Wochen 1 Tag
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 3 Tage