TV Rembrücken lädt zum traditionellen Kartoffelfest ein „Marabel“ und „Annabelle“ sind die heimlichen Stars

Heusenstamm (red) – Beim traditionellen Rembrücker Kartoffelfest des Turnvereins Rembrücken, das in diesem Jahr am übernächsten Sonntag, 28. Oktober, stattfindet, geht es wieder um das „Wundermittel Kartoffel“. Von 11 Uhr bis 18 Uhr dreht sich auf dem Rembrücker Kirchplatz alles um die tolle Knolle, die auf den Feldern um „Unser Dorf im Grünen“ von Bauer Rücker angebaut wird.

Eine Vielfalt an kulinarischen Köstlichkeiten wie die beliebte Kartoffelsuppe aus der „Kanone“, die mit und ohne Würstchen genossen werden kann, sowie Pellkartoffeln, entweder mit Quark, Heringssalat oder hausmacher Wurst. Knusprige Kartoffelpuffer mit Apfelmus oder Lachscreme werden ebenso angeboten wie Pommes Frittes.

Dieses Jahr wird als Spezialität außerdem ein hausgemachter Rembrücker Kartoffelkuchen angeboten.

Zur Kaffeezeit gibt es zudem wieder die von den Damen des TVR selbst gebackenen Kuchen

Den Angaben zufolge bietet die Familie Rücker wieder aus ihrem landwirtschaftlichen Betrieb Kartoffeln der Sorten „Marabel“ und „Annabelle“ und jede Menge Kürbisse aus eigenem Anbau an, wie zum Beispiel „Hokkaido“, „Butternut“ und „Muscat“ ebenso eine umfangreiche und bunte Vielfalt an Zierkürbissen und Calebasse-Varianten. Äpfel gehören ebenfalls zum Angebot.

Mehr auf Seite 2

Der Rembrücker Imker Reiner Brunner verkauft auch wieder Bienenhonig von seinen eigenen Bienenstöcken, die er um Rembrücken aufgestellt hat. Er und seine Imkerfreunde aus Rembrücken legten Wert auf Qualität und ihre Bienen lebten ohne Chemie. Reiner Brunner unterstützt und berät auch den TVR beim Anlegen einer Bienenwiese auf dem Sportgelände.

Familie Leiss bietet eine Auswahl Dekorationsartikel für „Haus und Hof“ an. Eine Kollektion aus Edelrost, Keramik, Metall, Korbwaren, Accessoires und mehr wird liebevoll um den Brunnen auf dem Dorfplatz zum Verkauf arrangiert.

Der TVR verwendet den Begriff „Wundermittel Kartoffel“ deshalb, weil die tolle Knolle viel mehr könne als nur Beilage zu sein. Sie sei ideales Nahrungsmittel für Spitzensportler oder im Rahmen einer „Erdäpfel-Kur“ zum Abnehmen geeignet. Ihre gesundheitliche Anwendung in der Naturmedizin, ihre Wirkung in der Naturkosmetik seien zahlreich. Aufgrund ihres geringen Kaloriengehalts eigneten sich Erdäpfel ideal zum Abnehmen, außerdem wegen ihres hohen Kaliumgehalts für den Spitzensport. Ihr ausgepresster Saft unterstütze den Magen- und Darmbereich, ihr Sud wirke als Inhalation bei Verkühlungen und als Umschläge und Wickel bei Schmerzen und Entzündungen aller Art. Und nicht zu vergessen in der Naturkosmetik: bei Akne, Cellulite, trockener Haut wirke sie wahre Wunder.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Yallah-Ausstellung klärt über AfD Vorwürfe auf
3 Tage 14 Stunden
Was den Islam in Krisen und Kriege stürzen ließ
4 Tage 4 Stunden
Pfarrer Uwe Michel verlässt Bornheim
1 Woche 1 Tag