Ensemble Concert Royal gibt Konzert in der Kirche St. Cäcilia Musik aus sächsischen Schlosskirchen

Das Ensemble Concert Royal bestehend aus Karla Schröter (Barockoboe) und Willi Kronenberg (Orgel) spielt am kommenden Sonntag, 18. August, ab 18 Uhr in der Balthasar-Neumann-Kirche St. Cäcilia in der Schlossstraße 2 in Heusenstamm Werke für Barockoboe und Orgel, die den Angaben zufolge in sächsischen Schlosskirchen gespielt wurden. Foto: Karolina Placho

Heusenstamm (red) – Der Förderverein Balthasar-Neumann-Heusenstamm e.V. bietet am kommenden Sonntag, 18. August, in der Balthasar-Neumann-Kirche St. Cäcilia in der Schlossstraße 2 in Heusenstamm wieder einmal ein außergewöhnliches Konzert mit Werken für Barockoboe und Orgel, die den Angaben zufolge in sächsischen Schlosskirchen gespielt wurden.

Das Ensemble Concert Royal bestehend aus Karla Schröter (Barockoboe) und Willi Kronenberg (Orgel) spielt ab 18 Uhr. Der Eintritt kostet zwölf Euro, ermäßigte Karten sind für zehn Euro zu haben. Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung „Das Buch“ in der Frankfurter Straße 30 in Heusenstamm sowie an der Abendkasse.

„Besonders in Sachsen und Thüringen bildete sich im 18. Jahrhundert im Schüler- und Enkelschülerkreis von Johann Sebastian Bach eine besondere Besetzung in der Instrumentalmusik heraus“, schreibt Herbert Margraf, der Ehrenvorsitzende des Fördervereins in einer Pressemitteilung. „Zur Orgel tritt eine Oboe hinzu. Sie möge klingen wie ein Register aus einer Orgel. Es wird eine optimale Verschmelzung beider Instrumente angestrebt.

Folglich spielt in einem Großteil der Kompositionen die Oboe eine Choralmelodie, während die Orgel dazu ein kunstvolles Trio spielt. Aber auch die Form der Fantasie als Quartett mit Oboe und drei Stimmen in der Orgel entstand, unter anderem in Werken von Johann Ludwig Krebs. Der Farbenreichtum dieser Musik ist je nach Orgel sehr groß, in der Kirche St. Cäcilia in Heusenstamm werden die Kombination aus farbiger Innenausstattung des Raumes und klangvoller Musik aus derselben Zeit keine Wünsche offen lassen.

Das Ensemble Concert Royal ist in Köln zu Hause.

Es wurde von der Oboistin und Cembalistin Karla Schröter gegründet, die ja schon mehrmals in Heusenstamm gastierte. Das Ensemble arbeitet sowohl als Kammermusikensemble als auch in Orchesterformationen mit barockem und klassischem Instrumentarium des 18. Jahrhunderts. Erstmalige Wiederaufführung von Werken des 18. Jahrhunderts im kammermusikalischen, orchestralen und oratorischen Bereich sind eine Spezialität dieses Ensembles. Karla Schröter, die Leiterin des Kölner Ensembles Concert Royal, studierte zunächst Orgel und Cembalo in Freiburg, Stuttgart und Amsterdam bei Ton Koopman. Danach legte sie ihren Schwerpunkt auf das Spiel historischen Oboen.

Auf seinem Weg als Tastenspieler wurde Willi Kronenberg früh gefördert und bis zum Konzertexamen in den Fächern Orgel und Cembalo von namhaften Lehrern wie Ludger Lohmann (Stuttgart), Ewald Kooiman (Amsterdam) und Robert Hill (Freiburg) begleitet. Seit 2008 sieht er einen Schwerpunkt seiner Arbeit im Duo mit Karla Schröter“.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Initiative will Rathaus auf dem Marktplatz wieder …
3 Wochen 3 Tage
Premiere von „Musik im Park“
4 Wochen 3 Tage
Coverbands von Queen und den Eagles rocken die …
5 Wochen 1 Tag