Stadt erwartet für Samstag, 18. Mai, größere Verkehrsbeeinträchtigungen Sternmarsch „Pro Europa“ endet mit Kundgebung

Wegen des bei der Stadtverwaltung angemeldeten Sternmarsches „Pro Europa“ kommt es nach Angaben der Heusenstammer Stadtverwaltung am kommenden Samstag, 18. Mai, in der Zeit zwischen 11 und etwa 13 Uhr in der Frankfurter Straße und dem Bahnhofsplatz zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Foto: p

Heusenstamm (red) – Wegen des bei der Stadtverwaltung angemeldeten Sternmarsches „Pro Europa“ kommt es nach Angaben der Stadtverwaltung am kommenden Samstag, 18. Mai, in der Zeit zwischen 11 und etwa 13 Uhr in der Frankfurter Straße und dem Bahnhofsplatz zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

„Die Veranstalter beabsichtigen zeitgleich um elf Uhr mit dem Sternmarsch zu starten“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. „Dabei ist der erste Startpunkt im Einkaufszentrum „Alte Linde“ am Platz vor dem Rewe-Markt. Der zweite Startpunkt ist am Friedhofsparkplatz. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer laufen auf der jeweils rechten Fahrbahn und werden durch Ordnungskräfte abgesichert. Der Sternmarsch endet mit einer Abschlusskundgebung auf dem Bahnhofsplatz. Aus diesem Grund wird der Bahnhofsplatz ab etwa 11.30 Uhr bis zum Ende der Veranstaltung etwa 13 Uhr für den Verkehr gesperrt“. Für die Dauer des Sternmarsches und der Abschlusskundgebung werden den Angaben zufolge die Bahnhofstraße sowie der Bahnhofsvorplatz für den ein- und ausfahrenden Verkehr gesperrt. Einfahrten in die Altstadt seien demnach nur über den Neuen Weg oder die Schlossstraße möglich. Ausfahrten aus der Altstadt seien über die Herrnstraße, Kirchstraße und den Neuen Weg möglich. Anwohner in der Forststraße könnten in der genannten Zeit gar nicht zu ihren Häusern fahren und kämen auch nicht aus dem gesperrten Platz heraus. Nach der Demonstration werde der Bahnhofsplatz wieder für den Verkehr geöffnet. Hinweis zum Bahnhofsfest: Am Sonntag, 19. Mai, wird wegen des Bahnhofsfests der gesamte vom Festbetrieb betroffene Bereich rund um den Bahnhof (Bahnhofstraße und -platz, Herrnstraße sowie Forststraße) für den Verkehr von 7 bis 23 Uhr gesperrt. Wegen der Abbauarbeiten bleibt die Sperrung bis einschließlich Montagvormittag bestehen. Dies gilt auch für die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung in der gesamten Kirchstraße aus Fahrtrichtung Schlossstraße und vom Neuen Weg kommend bis zum Einmündungsbereich Schulstraße. Begegnungsverkehr wird in der Zeit des Festes zugelassen. Besucher des Bahnhofsfestes werden gebeten, ihre Pkw auf dem Friedhofsparkplatz oder den P & R- Parkplätzen in der Jahnstraße abzustellen. Hierzu kann der innerörtlichen Hinweisbeschilderung gefolgt werden, welche die Parkplätze „Innenstadt“ und „S-Bahnhof“ ausweist.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
14 Wochen 1 Tag
Popcorn und Geburtstag
14 Wochen 4 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
15 Wochen 5 Tage