Lesung für Kinder mit Harmonika-Musik In der Gruselvilla wird getanzt

Mit den richtigen Klängen begleitet das Jugendorchester des Harmonika-Spielrings die spannende Gruselgeschichte in der Stadtbücherei. Foto: p

Langen (red) – Zu einer abenteuerlichen Geschichte mit den passenden Akkordeonklängen lädt die Langener Stadtbücherei für Montag, 19. November, 17 Uhr, Jungen und Mädchen ab sechs Jahren ein. Beate Rettig-Horch und das Jugendensemble des Harmonika-Spielrings Langen führen in der Südlichen Ringstraße 77 die musikalische Lesung „Villa Timecode“ auf.

In der spannenden Erzählung entdecken Lucy und Knut eine verlassene Villa, die wie ein Spukschloss aussieht. Sie nehmen trotzdem all ihren Mut zusammen und schleichen sich in das gruselige Gebäude hinein. Jeder neue Raum, den sie betreten, führt in ein anderes vergangenes Zeitalter. So landen die beiden Kinder in der Steinzeit, im alten Ägypten, bei Johann Sebastian Bach und sogar beim „König des Rock‘n‘Rolls“. Das Jugendensemble des Harmonika-Spielrings besteht aus sieben engagierten Akkordeonisten im Alter zwischen 16 und 30 Jahren. Sie haben sich im Frühjahr unter der Leitung von Beate Rettig-Horch zusammengefunden, um gemeinsam außerhalb des großen Orchesters zu muszieren. Zu der klangvollen Abenteuer-Geschichte werden in der Stadtbücherei auch sieben Bilder gezeigt, die die jüngsten Mitglieder der Gruppe gemalt haben. Der Eintritt zur Lesung ist frei, um Spenden wird gebeten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
1 Woche 5 Tage
Popcorn und Geburtstag
2 Wochen 1 Tag
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
3 Wochen 3 Tage