Keine Lebensmittelausgabe bis 13. April Langener Tafel schließt vorübergehend

Langen (red) - Die Corona-Krise fordert eine schwierige Entscheidung vom Team der Langener Tafel: Bis vorerst 13. April gibt es keine Lebensmittelausgabe.

 

„Schweren Herzens und nach gründlicher Abwägung aller Faktoren für eine mögliche Fortsetzung des Betriebes der Langener Tafel" sei die Entscheidung gefallen, teilt der Verein Langener Tafel mit. Die letzte Lebensmittelausgabe war am vergangenen Freitag, seit dieser Woche ist geschlossen. „Die Solidarität in dieser schwierigen Zeit und beeindruckende Einzelentscheidungen im Verein sprechen für den Geist des Miteinanders und des Füreinanders bei der Langener Tafel", heißt es in der Mitteilung des Vereins weiter.

Vorhandene Ware reichte nicht mehr aus

Woche für Woche geben die ehrenamtlichen Helfer, die zumeist zu den lebensälteren Menschen gehören, am Standort in der Carl-Schurz-Straße 14 Lebensmittel an bedürftige Menschen aus Langen, Dreieich, Egelsbach und Erzhausen aus. Umso schwerer falle es denen, die in den zurückliegenden Wochen vor Ort mit Kraft und Herz im Einsatz waren, die Ausgabe von Lebensmitteln in den kommenden Wochen einzustellen. „Leider sehen wir uns mit der vorhandenen Ware nicht mehr in der Lage, unsere Tafel-Kunden zu versorgen", lautet das traurige Fazit.

Langener Tafel dankt für Hilfsangebote

Alle Lebensmittelspender wie Supermärkte, Einzelhandel, Bäckereien, die jede Woche angefahren werden, haben die Tafelarbeit weiter reibungslos unterstützt. Die Verknappung der Ware sei situativ geschuldet, teilt die Langener Tafel mit. Ausdrücklich bedankten sich die Verantwortlichen für die vielen Angebote von Studenten, Schülern und Bürgern, die einspringen und mithelfen wollten. „Wir sind sicher, bald wieder mit unserem ehrenamtlichen Engagement an den Start zu gehen und gemeinsam mit vielen Zeit-, Sach- und Geldspendern Lebensmittel zu retten und Menschen in Not zu helfen", hofft der Verein Langener Tafel.

Spenden sind willkommen

Für ihre Kunden und deren Kontaktpersonen ist die Tafel jedoch weiter ansprechbar. Telefonisch können sie unter 06103 9607053 auf dem Anrufbeantworter eine Rückrufnummer hinterlassen. Auch freut sich die Tafel über finanzielle Unterstützung, etwa für laufende Kosten. Informationen dazu gibt es ebenfalls unter der genannten Telefonnummer, per E-Mail an info[at]langener-tafel[dot]de und unter www.langener-tafel.de.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
6 Wochen 4 Tage
Der Neu-Isenburger Teufelskreisel an der …
9 Wochen 1 Tag
Capitol wird wieder zum Mekka für alle an lokaler …
11 Wochen 6 Tage