VVV sorgt für besinnliche Stimmung Lebendiger Adventskalender in Langen

Der Chor der Fünftklässler der Dreieichschule Langen unter Leitung von Thomas Hentschl sorgte für musikalische Unterhaltung. Foto: Strohfeldt

Langen (zcol) – Als an dem prächtig geschmückten Weihnachtsbaum die Lichter hell erleuchten, geht ein Raunen durch die Menge am Lutherplatz. Die funkelnden Sterne sind angestrahlt, die einlaminierten Papier-Engel und Papier-Christbaumkugeln sind kunterbunte, fröhliche Weihnachtsgrüße und die langen Lichterketten sorgen für die heimelig-weihnachtliche Atmosphäre an dem viel befahrenen Kreisel.

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) sorgt in Zusammenarbeit mit den Kirchen, Vereinen, den Schulen und auch den zahlreichen privaten Gastgebern mit dem lebendigen Adventskalender wieder für eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

„Die Auftaktveranstaltung am Lutherplatz ist dabei immer besonders stimmungsvoll“, sagt Edgar Herth vom VVV. Etwa 200 Menschen hatten sich am Montagabend bei schon recht weihnachtlich-kalten Temperaturen vor dem Buchladen versammelt und warteten auf den Moment, an dem der Baum zu leuchten beginnt. Der Chor der fünften und sechsten Klassen der Dreieichschule und die Bläserklasse des sechsten Jahrgangs des Gymnasiums sorgen für die weihnachtlichen Klänge.

Mit Liedern wie „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ oder „Stern über Bethlehem“, kommt genau vier Wochen vor Heiligabend schon eine festliche Stimmung auf. Erstmals hatte auch der Chor der Wallschule am Lutherplatz einen Auftritt. Mit den klassischen Weihnachtstitel wie „Kling-Glöckchen“ oder „In der Weihnachtsbäckerei“ zauberten die kleinen Sänger ein Lächeln in die Gesichter. Edgar Herth betonte den Sinn der vorweihnachtlichen Aktion des VVV: Es gehe darum, in der hektischen Vorweihnachtszeit am Abend für einen kurzen Moment innezuhalten und sich auf das nahende Weihnachtsfest und dessen Bedeutung zu besinnen. Auch Bürgermeister Frieder Gebhardt wünschte den Langenern eine schöne Vorweihnachtszeit: „Zeit ist ja heute unser wertvollstes Gut. Da ist eine halbe Stunde bei der Oma zu sitzen, die Hand zu halten und gemeinsam zu erzählen, meist so viel mehr wert als ein Geschenk“, ruft der Rathauschef zu mehr Achtsamkeit auf.

In den kommenden Wochen bis Heiligabend wird jeden Abend ein weiteres Türchen des lebendigen Adventskalenders geöffnet. Alle Termine und Veranstaltungen sind auf https://vvv-langen.de zu finden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
5 Wochen 6 Tage
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
6 Wochen 23 Stunden
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
7 Wochen 5 Stunden