Aktion „Achtung Auto“ an der Dreieichschule Langen Verkehrssicherheit für Fünftklässler

Insgesamt 180 Schüler informierte der ADAC über das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Foto: p

Langen (red) – 180 Schüler der fünften Klassen der Dreieichschule Langen haben auch in diesem Jahr am 90-minütigen Verkehrserziehungsprogramm „Achtung Auto“ der ADAC-Stiftung teilgenommen und die Gefahren im Verkehr kennengelernt. Bei wechselndem Wetter bestand nach einer theoretischen Schulung Gelegenheit, gemeinsam mit einem Moderator des ADAC und einem Lehrer Verkehrssituationen zu besprechen und die resultierende Gefährdung bei praktischen Übungen nachzuvollziehen. Hierbei lernten die Schüler den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg kennen – und wie lange es dauert, bis ein Fahrzeug wirklich zum Stehen kommt. Mit Lauf- und Stopp-Spielen erfuhren die Kinder, dass auch sie einen eigenen Anhalteweg haben und nicht abrupt stehen bleiben können. Durch die Beobachtung und Vermessung des Anhaltewegs eines bremsenden Fahrzeugs unterschiedlicher Geschwindigkeit und Fahrbahnzustände konnten sie diese Erfahrung auf Alltagssituationen übertragen und lernten, das Verhalten entsprechend darauf abzustimmen. In der Gruppe wurde mit dem Trainer intensiv über die richtige Sicherung im Auto gesprochen. Ein Schulungsbaustein war auch das Thema Ablenkung durch elektronische Medien im Straßenverkehr und die resultierenden Gefahren. In Selbstversuchen wurde das Erlernte verdeutlicht – insbesondere auch die Ablenkung durch Smartphone und Kopfhörer.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
9 Wochen 1 Tag
Neue Fahrradständer für den HSV
17 Wochen 1 Tag
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 3 Tage