VVV will mit „lebendigem Adventskalender“ und mehr die Festsaison verschönern Weihnachtsbäume und virtuelle Konzerte

Die Weihnachtsbäume, wie hier an der Stadtkirche, stehen schon. Der VVV hat sie mit Unterstützung der Firmen Baustoff Gerhardt und Gartenbau Raab aufgestellt. Foto: Strohfeldt

Langen (red) – Auch ohne den Langener Weihnachtsmarkt will der ausrichtende Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) die Festsaison nicht an den Nagel hängen. Der „lebendige Adventskalender – Wenn die Sterne hell erstrahlen“ mit zahlreichen kleinen Aktionen geht auch 2020 über die Bühne – unter Einhaltung der gültigen Hygienerichtlinien und wieder in bewährter Kooperation mit Evangelischer und Katholischer Kirche.

Beim lebendigen Adventskalender verbergen sich hinter jedem Türchen Nettigkeiten, die in der Vorweihnachtszeit zum Innehalten, Singen oder Entspannen einladen sollen. Wegen der Corona-Pandemie hilft dabei das Internet: Zahlreiche Programmpunkte finden in diesem Jahr virtuell statt. Auf der Agenda stehen zum Beispiel eine winterliche Waldwanderung des Umweltamtes, Internet-Übertragungen vom Anschalten der Weihnachtsbeleuchtung am Lutherplatz und vor der Stadtkirche und ein Live-Streaming der „Kurrendebläser“, die an öffentlichen Plätzen im Stadtgebiet festliches Liedgut spielen.

Der VVV weist darauf hin, dass die privaten Veranstaltungen bei Langener Familien diesmal etwas anders ausfallen können. Vorsitzender Walter Metzger sagt: „Gemeinsames Singen vor der Haustür oder das Herumreichen von Plätzchentellern sind durch die Corona-Verordnungen im Dezember nicht machbar.“

Das ganze Programm will der VVV in die Langener Briefkästen verteilen – inklusive übersichtlichem Terminplan auf der Rückseite. Ganz neu: Auf einer perforierten Doppelseite des Flyers ist Platz für das VVV-Komplimente-Wichteln. Dabei wird die abtrennbare Karte vom Flyer gelöst, Komplimente, die schon immer mal gesagt werden mussten, zu Papier gebracht und einem verdienten Empfänger in den Briefkasten geworfen.

Eine ähnliche Botschaft möchte auch die Evangelische Kirche Langen übermitteln. Sie verteilt im Advent eine Bastelvorlage für einen Papierstern, der an möglichst vielen Fenstern der Sterzbachstadt weihnachtliche Stimmung verbreiten soll.

Zudem sorgt der VVV mit der vereinseigenen Weihnachtsbeleuchtung für festliches Ambiente in der Stadt. An Straßenlaternen strahlen 140 Sterne mit den Weihnachtsbäumen an öffentlichen Plätzen um die Wette. Funkelnde Lichtersegel in der Romorantin-Anlage und Dekoration am Luther- und Keßlerplatz ergänzen das Potpourri.

Mehr Informationen zum lebendigen Adventskalender, der auch diesmal wieder von den Stadtwerken Langen unterstützt wird, und den einzelnen Aktionen gibt es online auf www.vvv-langen.de und bei den Kirchen: www.langen-evangelisch.de und www.bistummainz.de/pfarrei/langen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
8 Wochen 5 Tage
Neue Fahrradständer für den HSV
16 Wochen 5 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 2 Stunden