Kinder-Disco und Dance Night beim TSC Egelsbach Ein Wochenende ganz im Zeichen des Tanzes

In den Pausen für die Besucher wurden verschiedene Schaudarbietungen gezeigt: Unter anderem aus dem Jazz- und Modern Dance-Bereich der Dance Company „Together“. Fotos: Postl

Egelsbach (lfp) –Erstmals richtete der rührige Tanzsportclub Egelsbach ein Tanzwochenende für Groß und Klein aus. Am Freitagabend gab es eine Kids-Disco und am Samstagabend folgte die Dance Night im Bürgerhaus. Zur Kinder-Disco waren die kleinen Tänzerinnen zwischen vier und zehn Jahren, nicht nur aus dem TSC Egelsbach selbst, sondern alle Kinder eingeladen – und sogar in Kostümen.

Die Überraschung war groß, als fast 100 Kinder in ihren Lieblingskostümen am Freitagabend ins Bürgerhaus kamen und unter der glitzernden Disco-Kugel ausgelassen tanzten. In den Verschnaufpausen holten sich die Kinder eine Waffel oder Kuchen und stärkten sich mit einem Kindercocktail. Sehr beliebt war auch die Kinder-Schmink-Station und am DJ Pult durften die Kinder gar ihre Musikwünsche abgeben. Nach einer in mehrfacher Hinsicht bunten und ausgelassenen Sause wurden dann alle Kinder mit einem gemeinsamen Tanz verabschiedet.

„Wir freuen uns, dass unsere Kinderdisco direkt so gut angenommen wurde und wir möchten diese im kommenden Jahr unbedingt wiederholen“, sagte Melanie Mrochen, die Jugendwartin im TSC Egelsbach.

Die TSC Dance Night am Samstagabend war dann eine Veranstaltung für Tanz-Interessierte jeglichen Alters. Unter den Besuchern waren auch Gäste des GTC Dreieich sowie Christoph Rill mit seiner Frau vom TC Blau-Gold Langen. Aber auch der Ehrenvorsitzende des TSC Egelsbach, Rudi Moritz, war mit seiner Partnerin Claudia Berck gekommen. „Wir wollen damit unsere Tradition fortführen, alljährlich im November eine Tanzveranstaltung anzubieten – auch wenn es kein festlicher Ball mehr ist“, meinte Katja Günther-Mohrmann, die auch den Abend moderierte.

Zur 2. TSC-Dance-Night sorgte wieder das Duo „DieZw2ei“ aus Staufenberg bei Gießen für die musikalischen Unterhaltung als auch flotte Tanzrhythmen.

In den „Erholungspausen“ für eifrige Tänzer gab es verschieden Schaudarbietungen, sowohl aus dem Bereich Jazz- und Modern Dance des TSC Egelsbach, aber auch einen Bauchtanz von Kirstin Papsdorf – die gar keinen „Bauch“ hat, aber dieses Tanzmetier dennoch perfekt beherrscht.

Recht beeindruckend war das als Tanz-Theater dargeboten Stück „Together“. In der 13 Minuten dauernden Tanz-Handlung wurde das Leben als „gemeinsames besseres Erlebnis“ interpretiert. „Jeder kümmert sich um sein eigenes Leben, seinen Job, seine Hobbies, seine sozialen Medien, ja sogar um sein Haustier. Aber wie sieht es mit den Kontakten zu anderen Menschen aus? Schnell wird für jeden Einzelnen klar, dass etwas fehlt in seinem Umfeld. So zeigte eine Solodarbietung die Nachwirkung einer beendeten Beziehung, das folgende Solo dann den „Flashback“ in eine erfüllte Beziehung. Das finale Duo verkörperte den Zorn, der sich entwickelt, wenn man erkennen muss, sein Herz einer falschen Person geschenkt zu haben. Die von Emeel Safie choreographierte und einstudierte Handlung wurde mit übergroßem Beifall bedacht. Emeel Safie trainiert auch die Erfolgsformation „Karmacoma“ des TSC Egelsbach, die in der 2. Bundesliga startet. Eine Sonderehrung erfuhr die Formation „Nova“, sie schafften den Aufstieg in die Oberliga.

„Ja, gestern bei den Kids war hier mehr los, aber wir sind dennoch zufrieden“, meinte die TSC-Vorsitzende Katja Günther-Mohrmann. Eine attraktive Tombola, dazu Getränke und kleine Häppchen rundet das Angebot der Dance Night ab. Nun startet das Organisationsteam bereits mit den Planungen der jährlich stattfindenden Saisoneröffnung. Diese findet am Samstag, 1. Februar 2020 statt.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Mini-Züge in Fantasielandschaft
3 Wochen 2 Tage
Neujahrskonzert der Sport-Union Mühlheim
6 Wochen 6 Tage
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
6 Wochen 6 Tage