Stadtbücherei bietet neue Medien und hat neue Verleihtheke Beliebtheit wächst stets weiter

Neu im Empfangsbereich der Stadtbücherei Mühlheim: Über die Verleihtheke freuen sich die Sachgebietsleiterin der Stadtbücherei, Inka Mueller (von links), Margit Schwarbach und Esther Rögner. Foto: p

Mühlheim (ron) – Trotz Corona-Pandemie erfreut sich die Stadtbücherei in der Willy-Brandt-Halle in der Dietesheimer Straße ungebrochener Beliebtheit. Damit dies auch so bleibt, wurde der Empfangsbereich mit einer neuen Verleihtheke aufgewertet und zahlreiche neue Medien angeschafft, teilt die Stadt mit. Insgesamt warten 30 neue Gesellschaftsspiele, 85 Kamishibai-Bildkarten-Sets, 285 Hörbücher, 27 Mobi-Hörsticks und 185 Tonie-Figuren darauf, von Groß und Klein entdeckt zu werden.

Die neue Theke hat rund 10 000 Euro gekostet, davon kommen 6000 Euro vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst des Landes Hessen. Für die neuen Medien hat das Ministeriums 12 500 Euro Zuschuss geleistet. Der Medienetat beträgt in diesem Jahr somit insgesamt 27 500 Euro.

„Das Interesse an unserer Bücherei ist seit Jahren ungebrochen“, freut sich der Fachbereichsleiter für Sport und Kultur, Klaus Schäfer. „Mit der neuen Verleihtheke haben wir nun auch den Eingangsbereich weiter aufgewertet, nachdem wir in der jüngeren Vergangenheit durch die Wandbilder von Klaus Puth speziell in der Kinder- und Jugendabteilung für ein besonderes und über die Stadtgrenzen hinaus beachtetes Alleinstellungsmerkmal geschaffen haben.“

Die Sachgebietsleiterin der Stadtbücherei Inka Mueller teilt mit: „Mit den zahlreichen neuen Medien möchten wir auch weiterhin den Wünschen der Mühlheimer Bürger gerecht werden.“ Zudem erlaube die neue, höhenverstellbare Verleihtheke auch ein besseres und ergonomischeres Arbeiten.

Neben den neu zu entdeckenden Medien beteiligt sich die Stadtbücherei auch am „OnleiheVerbundHessen“, der den Download von Büchern und anderen Medien ermöglicht.

Bürgermeister Daniel Tybussek, der sich über die Zuschüsse des Ministeriums freut, sagt: „Unsere Stadtbücherei genießt mit ihren hohen und stabilen Ausleihzahlen und mehr als 1100 aktiv genutzten Ausweisen einen sehr hohen Stellenwert für viele Menschen in unserer Stadt, die dieses kostenlose Bildungsangebot gerne und regelmäßig nutzen.“

Erfahrungsgemäß ist davon auszugehen, dass die Zahl der aktiven Nutzer insgesamt bei deutlich mehr als 3000 Bürgern aller Altersklassen liege, die die Angebote der Stadtbücherei nutzen, da pro Familie nur ein Verleihausweis benötigt wird. „Mit den vielen verschiedenen Maßnahmen rund um die Stadtbücherei ist es uns in den vergangenen Jahren gelungen, die Verleihzahlen nicht nur stabil zu halten, sondern sogar für ein kontinuierliches Wachstum zu sorgen“, so der Bürgermeister abschließend.

Zwischen Samstag, 19. Dezember, und Samstag, 9. Januar, geht die Stadtbücherei in Weihnachtsferien. Letzter Ausleihtag vor den Ferien ist Donnerstag, 17. Dezember, von 14 bis 18 Uhr. Die erste Ausleihmöglichkeit im neuen Jahr ist am Dienstag, 12. Januar. Die Öffnungszeiten sind dienstags von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr, mittwochs von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 18 Uhr.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
9 Wochen 1 Tag
Neue Fahrradständer für den HSV
17 Wochen 1 Tag
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 3 Tage