Mühlheims Kirchengemeinden bereiten sich auf Feiern unter Coronabedingungen vor In Gottesdienst diesmal nur mit Anmeldung

Vorab aufgezeichnet: Dreimal wird das Kinderkrippenspiel an Heiligabend in der Friedenskirche zu sehen sein, allerdings nur als Video. Foto: p

Mühlheim (ron) – So ein Weihnachtsfest gab es noch nie. Die Corona-Pandemie macht normale Gottesdienste an den Festtagen unmöglich. Trotzdem haben sich Mühlheims Gemeinden unter Beachtung von Hygieneregeln und Sicherheitsabständen sowie dem permanenten Tragen von Mund-Nasen-Schutz Konzepte und Wege ausgedacht, wie an Heiligabend der Situation angemessen gefeiert werden kann. Allerdings sind Spontanbesuche der Gottesdienste in diesem Jahr nicht möglich. Nur wer angemeldet ist, kommt auch in die Kirchen. Ein Überblick:

St. Markus und St. Maximilian Kolbe

Die katholischen Gemeinden bieten viele Möglichkeiten, an Weihnachten Gottesdienst zu feiern: „Ob im Freien, online, zu Hause als Wohnzimmerandacht, über den Fernseher oder auch in den Kirchen unserer Stadt.“ Anmeldungen für die verschiedenen Gottesdienste an Heiligabend und am 1. Weihnachtsfeiertag sind ab sofort im Pfarrbüro St. Markus möglich. Reservierungen sind unter z 06108 74169 oder per Mail an pfarrei-st.markus[at]t-online[dot]de möglich. Besucher erhalten dann eine Platzkarte für den jeweiligen Gottesdienst. Nur mit dieser Karte ist eine Teilnahme möglich.

Das Krippenspiel wird am Donnerstag, 24. Dezember von der Theatergruppe Frühbeet auf pfarrgruppe-muehlheim.de präsentiert. Zwischen 14 und 17 Uhr gibt’s Weihnachten to go – oder „Mit Maria und Josef unterwegs“ in der St.-Markus-Kirche (Marktstraße).

Folgende Gottesdienste sind für den 24. Dezember geplant: 15 Uhr, Wiesenweihnacht im Freien vor St. Maximilian Kolbe (Müllerweg). 18 Uhr, Christmette in St. Markus. 21.30 Uhr, Weihnachtsgottesdienst mit Krippenspiel für Erwachsene in St. Markus. Für den 1. Weihnachtsfeiertag ist um 10 Uhr ein Weihnachtshochamt in St. Markus geplant.

St. Lucia und St. Sebastian

In Dietesheim und Lämmerspiel können dank des Engagements von Ehrenamtlichen ebenfalls Gottesdienste angeboten werden, hinzu kommen weitere Angebote für die Feier zu Hause. Man habe die Zeit seit dem ersten Lockdown gut überstanden, teilt Pfarrer Willi Gerd Kost mit. Dies sei nur möglich gewesen, weil man die Bistums- und Landesvorgaben ernsthaft umgesetzt und befolgt habe. Gemeinsam mit den Teams in den Gemeinden wolle er nun auch die große Herausforderung bewältigen, die das Weihnachtsfest mit sich bringe. Zu den Gottesdiensten in St. Sebastian und St. Lucia sind Anmeldungen in den jeweiligen Pfarrbüros nötig. Diese werden bis 21. Dezember unter Z 06108 6321 (St. Lucia) und Z  06108 73971 (St. Sebastian) entgegengenommen. Um möglichst vielen einen Besuch zu ermöglichen, ist eine Anmeldung nur für einen Gottesdienst zwischen 24. bis 26. Dezember möglich. Pfarrer Kost bittet: „Schenken wir allen Beteiligten und Verantwortlichen einen notwendigen Vertrauensvorschuss und sehen bei all unserem Bemühen stets den guten Willen. Keiner von uns hat sich Weihnachten so vorgestellt.“

So steigen an Heiligabend in St. Lucia (Bischof-Ketteler-Straße) um 14 und um 15 Uhr Wortgottesdienste für Familien. Platz ist für jeweils 50 Besucher. Zu diesen Andachten sind Kinder eingeladen, eine Taschenlampe und einen Stern mitzubringen. An den Krippenfeiern in St. Sebastian (Hanauer Straße) um 16 und um 17 Uhr können jeweils 40 Besucher teilnehmen. Die Kinderkrippenfeiern von St. Lucia und St. Sebastian gibt es auf Youtube.

Zudem liegen in den Kirchen Faltblätter aus, die einen Weihnachtsgottesdienst für Familien zu Hause anleiten. Darin enthalten sind alle Texte und Lieder. Ab dem vierten Advent stehen in den Kirchen Tüten zum Mitnehmen, mit deren Inhalt ebenfalls zu Hause Gottesdienst gefeiert werden kann. Zudem werden die Messen an Heiligabend aus St. Lucia und St. Sebastian über die bekannten Youtubekanäle übertragen.

Folgende Gottesdienste sind an Heiligabend geplant. St. Lucia: 14 und 15 Uhr Kinderkrippenfeier, 17 Uhr Wortgottesfeier, 22 Uhr Christmette. St. Sebastian: 16 und 17 Uhr Kinderkrippenfeier, 19 Uhr Wortgottesfeier, 22 Uhr Christmette.

Evangelische Friedensgemeinde

In der Friedensgemeinde wird das Krippenspiel gleich dreimal hintereinander gezeigt. Allerdings nicht wie sonst live, sondern es wird als „Filmsequenz“ in die drei Gottesdienste eingeblendet. Pfarrerin Martina Grombacher hat ein dafür passendes Krippenspiel ausgesucht und den „Krippen-Spiel-Film“ zusammen mit den Kindern und dem Kindergottesdienst-Team der Friedensgemeinde eingeübt, aufgenommen und bearbeitet. Stephan Gabor, der ehrenamtliche „Gemeinde-Techniker“, hat sich um die Ton- und Aufnahmetechnik gekümmert und bearbeitet aktuell das aufgenommene Material so, dass es an Heiligabend in der Friedenskirche gezeigt werden kann. Drei Gottesdienste sind am 24. Dezember in der Friedenskirche (Mozartstraße) geplant, um 15 Uhr, 17 Uhr und um 19 Uhr. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung bis zum 16. Dezember im Gemeindebüro möglich. Allerdings sind für den Gottesdienst um 17 Uhr bereits alle Plätze vergeben. Um 15 und um 19 Uhr sind derzeit noch einige wenige Plätze zu haben. Anmelden kann man sich persönlich oder telefonisch im Gemeindebüro (Mozartstraße 15) unter Z 06108 77506, per Mail an Corona-Weihnacht[at]gmx[dot]de oder direkt online auf ev-friedensgemeinde-muehlheim.ekhn.de.

Jedem Angemeldeten wird eine feste Platz-Nummer in der Kirche zugewiesen, die auf einer personalisierten Eintrittskarte festgehalten wird. Wenn mehrere Personen aus demselben Haushalt kommen, können bestimmte, dafür vorgesehene Plätze auch doppelt belegt werden. Wenn jedoch mehr als zwei Personen desselben Haushalts zum Gottesdienst kommen möchten, müssen sich diese trotzdem so aufteilen, dass immer nur maximal zwei direkt nebeneinandersitzen, teilt die Gemeinde mit. Falls mehr Anmeldungen für die Gottesdienste eingehen sollten, als Plätze zur Verfügung stehen, entscheidet der Zeitpunkt der Anmeldung.

Dietrich-Bonhoeffer- Gemeinde

Bei den Weihnachtsgottesdiensten im Freien am Gemeindezentrum Markwald (Anton-Dey-Straße) ist die Anzahl der Besucher auf 70 begrenzt. Daher ist es auch in der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde unbedingt nötig, sich für die Gottesdienste im Gemeindebüro unter Z 06108 66680 anzumelden. Die Besucher bekommen dann eine Eintrittskarte. Durch das Feiern im Freien könne man gewährleisten, „dass nur die Höchstanzahl der Gäste anwesend ist und so dem Hygieneschutzkonzept in Coronazeiten genüge getan ist“, teilt die Gemeinde mit.

An Heiligabend wird um 15 sowie um 16.15 Uhr jeweils ein Familiengottesdienst mit Pfarrerin Sandra Scholz und Gemeindepädagogin Petra Berger gefeiert. Die Christvesper um 17.30 Uhr hält Pfarrer Carsten Tag.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
8 Wochen 5 Tage
Neue Fahrradständer für den HSV
16 Wochen 5 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 3 Stunden