Aktion der Lämmerspieler Brüder-Grimm-Schule

Mühlheim: Eltern und Schüler warnen Autofahrer

Semih, Clemens, Leandro, Tristan und einige Eltern von der Klasse 2c beteiligten sich in der Schubertstraße an der Verkehrsaktion der Brüder-Grimm-Schule. Text/ Foto: m

Mühlheim (m) - „Die Dicken halten!“ Clemens lobt die Fahrer größerer Autos. Die üben offenbar mehr Rücksichtnahme an dem Zebrastreifen in der Schubertstraße, an dem Clemens und seine Freunde aus der 2c die Pkw-Lenker darauf aufmerksam machen, dass Schulkinder unterwegs sind.

Die Gruppe hat zwei Schilder angefertigt: „Schule“ steht in Großbuchstaben auf dem runden Exemplar, das Semih trägt, „Achtung! Schulkinder!“ mit zwei fetten Ausrufezeichen auf einer roten Pappe. Eben ist wieder ein Wagen mit HU-Kennzeichen einfach an den Kindern vorbei gefahren, obwohl sie unter dem blauen Schild stehen und die Fahrbahn überqueren wollen. Die meisten Pkw-Lenker verhalten sich aber sehr rücksichtsvoll, nähern sich ganz vorsichtig dem Überweg und halten auch an, um das Quartett mit Semihs Mama die Straßenseite wechseln zu lassen. Alle Fünf tragen knallgelbe Warnwesten über den dicken Anoraks, Pudelmützen und Handschuhe.

Schwerpunkte der Gefährdung

Ähnlich ausgestattet wechselt ein weiteres Team der Klasse 2c am Fußgänger-Überweg in der Steinheimer Straße die Seiten. „Das sind zwei Schwerpunkte, an denen die Mädchen und Jungen der Brüder-Grimm-Schule gefährdet sind“, erläutert Liane Rufino vom Elternbeirat. Wenn der Unterricht zur ersten Stunde beginnt, seien die Kinder gerade zu jener Zeit unterwegs, wenn viele Wagenlenker von Steinheim her durch Lämmerspiel zu ihrem Arbeitsplatz pendeln.

Dabei werden die Grundschüler oft von Autos verdeckt, die an beiden Fahrbahnrändern parken. Manche Fahrer kommunizieren mit dem entgegenkommenden Verkehr, weil’s durch die Parker recht eng ist. Auch bei diesen Manövern werden die Jüngsten leicht übersehen, schildert die Mutter weiter. Mit der regelmäßigen Aktion, aber auch mit der Aufklärung der Schüler im Unterricht versuchen die Eltern, die Risiken für ihre Schützlinge zu verringern.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

„Der Kunde steht bei uns an erster Stelle“
1 Tag 3 Stunden
Enkheim: Wenn aus den Kleinen Schulkinder werden
5 Tage 19 Stunden
Reduzierung des Nitrats im Wasser dringend nötig
6 Tage 19 Stunden