14. Weihnachtsbaumverkauf der Mediengruppe Offenbach-Post auf dem Verlagsgelände Vom Nordmann bis zur Rotfichte

Frisch geschlagene und ungespritzte Bäume aus dem Spessart bietet Franz Korn wieder auf dem Verlagsgelände der Offenbach-Post an. Archivbild: stm

Offenbach (red) – Nicht nur gestandene „Nordmänner“ können beim 14. Weihnachtsbaumverkauf der Mediengruppe Offenbach-Post am Sonntag, 15. Dezember, auf dem Verlagsgelände in der Waldstraße 226 in Offenbach ins Auto geladen werden: Tannenbaum-Experte Franz Korn bietet von 10 bis 14 Uhr auch wieder frisch geschlagene und ungespritzte Blautannen, Nobilistannen und Rotfichten aus dem Spessart an.

Sondergrößen können vorab unter Z 0175 4276542 direkt bei Franz Korn vorbestellt werden. Die vorbestellten Tannenbäume können bereits zwischen 8 und 9.30 Uhr abgeholt werden. Ansonsten kann das Gelände erst zum offiziellen Verkaufsstart um 10 Uhr befahren werden. Bäume im Topf mit Wurzel sind ebenfalls nur auf Vorbestellung erhältlich. Abonnenten der Offenbach-Post erhalten gegen Vorlage ihrer Abo-Plus-Karte einen Rabatt in Höhe von drei Euro pro Baum. Die Baumpreise sind abhängig von der Größe des Baumes.

Neben Bauernbratwurst vom Grill und Glühwein hat Jürgen Link aus Freigericht-Somborn auch wieder zahlreiche Kaffeespezialitäten und Edelbrände dabei, ebenso frisch gebackenes Bauern-Brot und Hausmacher Wurst im Gepäck. Für die richtige Stimmung sorgt „Feuer Maknu“, Fachhandel für Kaminöfen in Darmstadt, mit handgefertigten Feuerkugeln. Diese eignen sich natürlich auch hervorragend als originelles Weihnachtsgeschenk. Eine weitere Weihnachtsgeschenk-Idee findet sich auch wieder am Info-Stand der Mediengruppe Offenbach-Post: Hier gibt es das beliebte Weihnachtsgeschenk-Abo, bei dem die Laufzeit gewählt werden kann und es noch eine attraktive Prämie dazu gibt.

Die ersten 50 Abonnenten der Offenbach-Post erhalten gegen Vorlage Ihrer Abo-Plus-Karte am Info-Stand eine kleine Überraschung von der Mediengruppe Offenbach-Post und dem Ring-Center Offenbach. Ihr Auto können Besucher wieder bequem auf dem Verlagsgelände für die Dauer des Besuches abstellen – somit muss niemand seinen Tannenbaum weit tragen.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
6 Wochen 2 Tage
Wenn grüne und gelbe Männchen durchs …
7 Wochen 5 Tage
Mini-Züge in Fantasielandschaft
11 Wochen 1 Stunde