Schnuppertag beim Musikverein Dietesheim Durch Probieren den Spaß am Musizieren entdecken

Jugendleiter Joachim Olschok gab den Mädchen und Jungen Hilfestellungen. So gelang es den meisten, einen sauberen Ton zu erzeugen. Foto: Prochnow

Mühlheim (m) – Ins Instrumentenspiel reinschnuppern, das bereitete jüngst rund 30 Kindern und Eltern tierisch Spaß. Der Musikverein Dietesheim hatte zum Schnuppertag ins Haus der Musik, Grüner See 1, eingeladen. Der gute Ruf als Ausbildungsstätte, der dieser Adresse vorauseilt, führte trotz Fastnacht viele Familien in das Vereinsheim. Die meisten hatten die Frage, ob Klarinette, Saxophon oder Trompete, Waldhorn, Posaune oder das Schlagzeug noch nicht geklärt, einige hatten schon in der Schule die Gelegenheit genutzt, ein Gerät näher kennenzulernen.

Blasinstrumente und Schlagzeug

Jugendleiter Joachim Olschok und Dirigent Jaroslav Micka stellten zunächst alle Geräte vor, erläuterten, wie bei Holz- und wie bei Blechblasinstrumenten die Töne erzeugt werden. Danach verteilten sich die interessierten Mädchen und Jungen auf Vorstandszimmer, Saal und Küche, um ihr Talent zu testen.

Olschok lud die jungen Besucher und ihre Begleiter ausdrücklich dazu ein, mehrere Instrumente auszuprobieren. Die Schüler können an „Holz“ oder „Blech“ anfangen, liegt ihnen Gewicht, Form oder Spielweise nicht, können sie auch nach Beginn des Unterrichts noch wechseln. Der Musikverein unterhält vier Klangkörper, vom Beginner- über das Vor- und Jugend- bis zum Hauptorchester, die ein Repertoire auf hohem Niveau pflegen und beim Publikum große Anerkennung genießen. Sie werden von Micka, Niklas Walker und Frank Winkler geleitet. Wer zum Schnuppertag nicht kommen konnte, informiert sich am besten auf der Internetseite: www.musikverein-dietesheim.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
1 Woche 2 Stunden
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
1 Woche 2 Tage
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
2 Wochen 1 Tag