Wechsel an der Spitze des Rollsportvereins Neu-Isenburg Bernard Wittig ist nun Ehrenvorsitzender

Beim Rollsportverein beerbt Dirk Scheuring (links) Bernhard Wittig (Zweiter von links) als Präsident, Jeanette Krause-Siebenborn folgt als Vizepräsidentin auf Reiner Westerwald. Foto: lfp

Neu-Isenburg (lfp) – Der Wechsel an der Spitze des Rollsportvereins (RSV) Neu-Isenburg fiel doch etwas größer aus als zunächst geplant. Bernard Wittig, der langjährige Vorsitzende, hatte bereits im Vorfeld angekündigt, nicht mehr für den Vorsitz zu kandidieren.

Mit Dirk Scheuring gab es auch einen designierten Nachfolger, der die Verantwortung übernehmen wollte. Etwas überraschend für die Mitglieder war jedoch, dass auch der stellvertretende Vorsitzende Reiner Westerwald sich aus der Vereinsspitze zurückziehen wollte. Doch mit Jeanette Krause-Siebenborn fand sich auch hier eine Nachfolgerin. Alle anderen Vorstandsmitglieder kandidierten erneut, wenngleich es ein paar kleine Verschiebungen – durch strukturelle Änderungen des Vorstandsgefüges – in den Verantwortungsbereichen gab.

Schriftführerin ist weiterhin Katharina Erb, ihre Stellvertreterin Birgit Erb. Kerstin Teichgräber wacht mit Nicole Chehimi als zweite Schatzmeisterin über die Kasse. Für die sportliche Leitung des RSV Neu-Isenburg zeichnet Nadja Sachse nun verantwortlich, technischer Leiter ist Steffen Eyrich und Platzsprecherin Mojca Oster. Das Amt der Jugendleiterin liegt in den Händen von Isabel Kreyer. Die Beisitzer wurden zu Koordinatoren, hier ist nun Yvonne Wagenknecht für die Veranstaltungen verantwortlich und Uwe Neumann übernimmt die Verbandskoordination zu den Dachverbänden DRIV (Deutscher Rollsport- und Inline-Verband) sowie zur „Solidarität“ – beiden hat sich der RSV Neu-Isenburg als Mitglied angeschlossen. Koordinatorin für Sonderthemen ist Silke Ley, für Internet und Social Media Julia Beitner.

Aufgrund seiner besonderen Verdienste um den Rollsportverein Neu-Isenburg in seiner über 30-jährigen „Regentschaft“ als Vorsitzender wurde Bernard Wittig einstimmig und unter großem Applaus der Mitglieder zum Ehrenvorsitzenden auf Lebenszeit ernannt. Insbesondere die Erfolgsreihe der „Musicals auf Rollen“ geht auf Initiative von Bernard Wittig zurück. Auch der bisherige stellvertretende Vorsitzende Reiner Westerwelle, der sich besonders in die technische Organisation bei den Wettbewerben eingebracht hat und als Sprecher fungierte, wurde zum Ehrenmitglied auf Lebenszeit ernannt.

Der neu formierte Vorstand will nun die Zusammenarbeit mit den beiden Dachverbänden intensivieren. Der Rollsportverein Neu-Isenburg wird sich am Lumpenmontagsumzug beteiligen und mit den Kostümen erste Hinweise auf das neue Musical auf Rollen geben.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Initiative will Rathaus auf dem Marktplatz wieder …
2 Wochen 4 Tage
Premiere von „Musik im Park“
3 Wochen 4 Tage
Coverbands von Queen und den Eagles rocken die …
4 Wochen 2 Tage