Heiteres Comedy-Musical

„Aber bitte mit Schlager“ im Isenburger Äppelwoi-Theater

Auf dem Weg zu Weltruhm eifern die „Schlager-Schnecken“ zunächst ihren Idolen wie Andrea Berg und Helene Fischer nach. Foto: p

Neu-Isenburg (red) – Das Comedy-Musical „Aber bitte mit Schlager“ mit Susanne Fey, Sabrina Turba und Michael von Loefen wird im Deutschen Äppelwoi-Theater in Neu-Isenburg erneut am Freitag, 16. und 23. Februar, jeweils um 20 Uhr aufgeführt.

Man stelle sich eine Gemeindeverwaltung vor, irgendwo in der Provinz hinter den sieben Bergen. Dort besteht die Bürgermeisterei aus dem Bürgermeister und ganzen drei Angestellten. Und plötzlich kommt die schlechte Nachricht aus dem Landratsamt: Das Dorf soll eingemeindet werden. Um ihr Dorf vor der Eingemeindung zu retten, stellen die drei spießigen Beamtinnen ein Benefizkonzert auf die Beine. Dies ist die Geburtsstunde des weltbekannten Trios „Die Schlager-Schnecken“. Natürlich können die Damen noch nicht wissen, dass sie eines Tages berühmt sein werden, denn bei den Vorbereitungen bricht das Probenchaos aus. Und so himmeln sie zunächst mal ihre Lieblings-Schlager-Sängerinnen an – wie Andrea Berg oder Helene Fischer – und wollen einmal so sein wie ihre Idole. Neue Kompositionen, verpackt in eine humorvolle Geschichte, versprechen den Fans des Schlager-Genres ganz neue Inspirationen.

Karten gibt es im Ticketshop in der Hugenottenhalle, Frankfurter Straße 152, Telefon 069 1340 400, www.frankfurt-ticket.de. Die Abendkasse ist ab 18.30 Uhr im Theater , Löwengasse/ Ecke Frankfurter Straße, Telefon 06102 38875, geöffnet. Auch für März sind weitere Vorstellungen des Comedy-Musicals mit den „Schlager-Schnecken“ geplant.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Seit 1993 organisiert der Heimatverein den …
5 Stunden 14 Minuten
Seit 1993 organisiert der Heimatverein den …
4 Tage 9 Stunden
Wie entzieht man(n) sich den Gardinenpredigten …
1 Woche 2 Tage