Feuer und Flamme für spannende Experimente

Naturwissenschaftliche Fachräume an Brüder-Grimm-Schule modernisiert

Michelle Gosenheimer hält ein mit Strontiumchlorid-Pulver behaftetes Blättchen in die Flamme, Naltina Zhabari assistiert. Foto: lfp

Neu-Isenburg (red) – Landrat Oliver Quilling und die Schulleiterin Regina Barth eröffneten nun neue naturwissenschaftliche Fachräume an der Brüder-Grimm-Schule in Neu-Isenburg. Drei der neun Fachräume für Chemie, Physik und Biologie wurden umgestaltet. Die Ausstattung, die in großen Teilen veraltet und verbraucht war, wurde erneuert und ergänzt.

Insgesamt gut 376.000 Euro hat der Kreis Offenbach in die Modernisierung der Fachräume sowie die Ergänzung und Erneuerung der Sammlungen an der Haupt- und Realschule in Neu-Isenburg investiert. Dabei wurden die drei Fachräume von Demonstrationsräumen mit steigendem Gestühl zu Übungsräumen umgebaut. Gleichzeitig ist eine Medienversorgung über ein Deckensystem installiert worden. Die Schüler können so eigene Experimente und Versuche vornehmen.

Zusätzlich wurde auch die Beleuchtung in allen drei Fachräumen deutlich verbessert. Die Sammlungen für Biologie, Physik und Chemie wurden umfangreich ergänzt und erweitert.

Wie die neue Ausstattung im Unterricht eingesetzt werden kann, demonstrierten Schüler dem Schuldezernenten und den Gästen. Bei kleineren Experimenten und Versuchen qualmte und puffte es an der Brüder-Grimm-Schule. „Die Investition in moderne Unterrichtsräume – gerade in den Naturwissenschaften – ist wichtig für die Bildungschancen der jungen Menschen“, macht Landrat Oliver Quilling deutlich. „Daher freut es mich, wenn die Schüler mit viel Begeisterung auch die neuen Möglichkeiten nutzen.“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Seit 1993 organisiert der Heimatverein den …
1 Tag 28 Minuten
Seit 1993 organisiert der Heimatverein den …
5 Tage 4 Stunden
Wie entzieht man(n) sich den Gardinenpredigten …
1 Woche 3 Tage