Rückrunden-Start in der Oberliga Ringer verpassen ganz knapp die Sensation

Das Bild zeigt den KSV-Sportler Ivan Chavdari (rot). Er möchte am kommenden Samstag mit einem Sieg seinen Teil zum ersten Mannschaftserfolg in dieser Saison beitragen. Foto: p

Neu-Isenburg (red) – Zum Start in die Rückrunde in der Oberliga im Ringen sind die Sportler des Kraftsportverein 1898 an einer kleinen Sensation vorbei geschrammt. Mit 13:19 verlor man denkbar knapp gegen den aktuellen Tabellendritten der Oberliga. Bitter: Mit nur einem Sieg mehr wäre der Gesamtsieg drin gewesen.

Für den KSV waren Kowan Mirza (57 Kilogramm), Rafi Nasiri (71), und Ivan Chavdari (86) erfolgreich.

Weiterhin gelang Sportler Semion Brekkeli bis 75 Kilogramm griechisch-römisch einen Paukenschlag! Gegen den erfahrenen und siegessicheren Jan Fischer erreichte Semion bei einem Punktestand von 6:6 ein Schultersieg.

Die Zuschauer in Aschaffenburg sahen im Gewicht bis 75 Kilogramm Freistil ebenfalls einen engen Kampf. Am Ende musste sich Sportler Petr Chavdari mit 8:11 gegen Ali Can Cakici geschlagen geben.

„Der Ausgang dieses Kampfes ist äußerst schade, denn in der Hinrunde haben wir gegen Ali Can Cakici noch drei Mannschaftspunkte geholt“, so Sportdirektor Mario Brüggemann nach dem Kampf. Mit einem Sieg in dieser Gewichtsklasse wäre der Gesamtsieg des KSV sogar drin gewesen.

Am kommenden Wochenende darf der KSV wieder in der heimischen KSV Arena antreten und vor den Augen der eigenen Fans erneut den Versuch auf den ersten Sieg in dieser Saison starten.

Gegen den Mitaufsteiger der vergangenen Runde vom TSV Gailbach möchte man unbedingt punkten. „Wir wissen, dass dies schwer wird aber unsere Mannschaft ist voll entschlossen, den Kampf anzunehmen“, so Mario Brüggemann mit Blick auf den kommenden Heimkampf.

Der Kampfbeginn ist am 2. November um 20 Uhr in der KSV Arena in der Waldstraße 101 in Neu-Isenburg. Der Einlass ist ab 19 Uhr.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
8 Wochen 4 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
8 Wochen 4 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
16 Wochen 5 Tage