Von Anlagemechaniker bis Zierpflanzengärtner Stadt Neu-Isenburg ist beliebter Arbeitgeber

In Neu-Isenburg werden derzeit viele junge Menschen ausgebildet. Foto: Postl

Neu-Isenburg (red) – Für viele Schulabgänger ist die „Stadt Neu-Isenburg“, mit ihren Unternehmen Stadtwerke, Gewobau und DLB Dreieich und Neu-Isenburg AöR, ein beliebter Arbeitgeber. Insgesamt befinden sich zur Zeit 27 Menschen in der Ausbildung. Um den Nachwuchs aus eigenen Reihen zu decken, bildet die Stadtwerke Neu-Isenburg auch in diesem Jahr wieder aus.

„Die eigene Ausbildung hat für uns einen sehr hohen Stellenwert“, berichtet Eberhard Röder, Geschäftsführer der Stadtwerke Neu-Isenburg, „im Anschluss an die Ausbildung besteht für die jungen Mitarbeiter dann die Möglichkeit, sich ein Jahr lang weiter zu qualifizieren“. Seit dem 1. August lernt Matthias Papst den Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker der Fachrichtung Rohrsystemtechnik. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre. Ebenfalls im August hat Jessica Fuhrländer ihre dreijährige Ausbildung zur Industriekauffrau begonnen. Kathrin Ritzel hat ihre Prüfung zur Industriekauffrau vorgezogen und wird im Januar bereits nach zweieinhalb Jahren ihre Ausbildung abschließen. Mit Vasiliki Oikonomidou wird nun schon nach Chantal Ritzel die zweite Fachangestellte für Bäderbetriebe im neugestalteten und energetisch sanierten Waldschwimmbad, ausgebildet. Insgesamt befinden sich zurzeit fünf junge Menschen bei den Stadtwerken in einem Ausbildungsverhältnis.

Viele Möglichkeiten

Der Dienstleistungsbetrieb Dreieich und Neu-Isenburg AöR bietet ein breites Leistungsspektrum von der Abfallwirtschaft bis hin zur Grünpflege. Susanne Kolb, Ben Haller und Jessica Matern sind nach drei Ausbildungsjahren als Blumen- und Zierpflanzengärtner schon fast Profis. Sie werden seit August im Zierpflanzenbereich von Dominik Schmidt unterstützt. Auch die Ausbildungen im Landschaftsbau sind begehrt, Jack Dehn ist bereits im zweiten Ausbildungsjahr, Selin Mähler und Dennis Ziegler sind erst seit dem 1. August 2015 dabei. Außerdem bildet der DLB Dreieich und Neu-Isenburg AöR Bürokaufleute aus, Melanie Ernst ist bereits im zweiten Ausbildungsjahr und wird von Daniela Wieland-Schimkat als Ausbilderin betreut.

Das Wohnungsunternehmen der Stadt, die Gewobau, bildet zur Zeit vier Immobilienkaufleute aus. Kurz vor ihrem Abschluss steht Robin Heimsch, Vanessa Cote und Tayfun Genceolu sind im zweiten Ausbildungsjahr und Jasmina Mitrovic hat am 1. August 2015 ihre Ausbildung begonnen. Mittlerweile ist es auch möglich, in der Verwaltung ein duales Studium zu absolvieren, den „Bachelor of Arts in Public Administration“. Denise Hämel und Stefanie Häfner sind bereits im dritten Studienjahr und absolvieren ihre Ausbildung zur Beamtin im gehobenen Dienst. Den abwechslungsreichen Ausbildungsberuf der Verwaltungsfachangestellten lernen Hacer Gürlekler und Ouafaa M´Hamdi. Beide sind bereits im zweiten Ausbildungsjahr und werden 2017 ihre Abschlussprüfungen ablegen. Sie werden von der Ausbildungsleiterin Marion Wagner betreut.

In der Stadtbibliothek, dem Forum für Medien und Lesekultur, werden seit dem 1. September 2014 Laura Hofmann und seit dem 1. September 2013 Julia Müller zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste ausgebildet. Eine berufsbegleitende Ausbildung zur Erzieherin und zum Erzieher haben 2014 Leyla Cete, Nesrin Sencan, Stefanie Townsend und Christian Singer angefangen, seit 2015 ist Öznur Bulut dabei. Tipps und Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stadt gibt es beim Fachbereich Personalwesen, Hugenottenallee 53, 63263 Neu-Isenburg, 06102 241711.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
3 Wochen 5 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
3 Wochen 5 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
11 Wochen 6 Tage