Neues Marketingkonzept für das Bürgerhaus Zeppelinheim „Terminal Zepp“ soll für mehr Auslastung sorgen

Bürgerhaus mit Tagungsmöglichkeiten, Theater und Museum an einem Platz – das neue Konzept sieht ein perfektes Zusammenspiel von Vermietung, Kultur und Historie vor. Foto: lfp

Zeppelinheim (red) – „Terminal Zepp“, unter diesem einprägsamen Titel läuft künftig ein neues Marketingkonzept für das Bürgerhaus Zeppelinheim in der Kapitän-Lehmann-Straße 2.

Mit dem Ziel, das Haus als gesamten Komplex besser auszulasten, umfasst das neue Konzept die drei Faktoren Kultur, Vermietung und Museum. Unter der Dachmarke des Bürgerhauses Zeppelinheim werden die Einzelmarken Zeppelintheater für die Kultur, das Zeppelin-Museum für die Geschichte und das Terminal Zepp für die Vermietung dargestellt.

Das Terminal Zepp schafft mit einer variablen Raumgröße von 58 bis 200 Quadratmetern, moderner Veranstaltungstechnik und einer Kapazität für bis zu 140 Personen das passende Format für Geschäftsmeetings, Kulturevents und individuelle Veranstaltungen.

Nur fünf Autominuten vom Frankfurter Flughafen entfernt, bietet sich das Terminal Zepp für Tagungen an. Der Gebäudekomplex wird zukünftig mit einer neuen Familienmarke „Terminal Zepp“ unter der bestehenden Dachmarke „Bürgerhaus Zeppelinheim“ vermarktet.

Verstärkt wird das Tagungsgeschäft im Terminal Zepp durch Firmen aus der naheliegenden Umgebung angekurbelt. Das Haus ist prädestiniert für Konferenzen und Tagungen durch Eigenschaften wie individuelle, auf die Wünsche zugeschnittene Möglichkeiten des Raumdesigns, moderne Veranstaltungstechnik sowie autarkes Tagen ohne Störfaktoren und Tagen bei Tageslicht.

Im Zeppelintheater finden sechs bis zehn Veranstaltungen im Bereich Kleinkunst, Theater und Weltmusik statt. Das Programm wird ergänzt mit Veranstaltungen für Kinder, wie Kindertheater, für jüngeres Publikum etwa mit Zepp’s Newcomer Bandcontest und für Senioren mit Kaffeehausnachmittagen mit Kulturangebot. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, nach dem Kulturevent in der Zeppelinbar etwas zu trinken und die Künstler kennenzulernen.

Das Zeppelinmuseum hat ein Alleinstellungsmerkmal in der Metropolregion Rhein-Main, ist ein attraktives Ausflugsziel und Informationszentrum zur Geschichte der Zeppelinluftschifffahrt. Als Teil des Gebäudekomplexes stellen Museum und Theater ein zusätzliches Angebot für die Nutzung des Terminal Zepps dar. Daraus ergibt sich ein Synergieeffekt zum Tagungsgeschäft.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Mini-Züge in Fantasielandschaft
4 Wochen 2 Tage
Neujahrskonzert der Sport-Union Mühlheim
7 Wochen 6 Tage
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
8 Wochen 4 Stunden