Freundeskreis spendet Kindermedien an die Stadtbibliothek Vorweihnachtliche Freude

Auf dem Bild von links nach rechts: Wolfgang Frehs (Erster Vorsitzender des Freundeskreises), Edith Helwig- Finke (Leiterin der Westend-Bibliothek), Daniela Nerdinger (Leiterin der Stadtteilbibliothek Gravenbruch) und Katharina Mieskes (Zweite Vorsitzende des Freundeskreises) bei der Medienübergabe an die Stadtbibliothek. Foto: p

Neu-Isenburg (red) – Der Freundeskreis der Stadtbibliothek Neu-Isenburg hat Kindermedien im Wert von rund 5.500 Euro für die verschiedenen Bibliotheksstandorte gesponsert.

Dank dieser großzügigen Spende konnte der Bestand der Westend-Bibliothek deutlich aufgefrischt werden. Die Kinder können sich nun über neue Sachbücher und Sachbuchreihen zu schulrelevanten Themen, wie zum Beispiel Natur, Tiere, Weltall oder Technik freuen. Aktuelle Bücher zur Freizeitgestaltung, wie Sport, Basteln und Kochen sind natürlich auch dabei.

Nach wie vor besteht eine große Nachfrage nach Titptoi-Stiften, Tiptoi-Büchern und Spielen aus dem Ravensburger Verlag, die feste Bestandteile in der Stadtbibliothek sind. Das audiodigitale Lernsystem Tiptoi vermittelt Wissen, erzählt Geschichten, spielt Geräusche und Musik. Die starke Nachfrage nach Tiptoi-Medien kann nun auch in der Stadtteilbibliothek Gravenbruch bedient werden. In der Zweigstelle wurde der Bestand um rund 30 Titel, mehrere Tiptoi- und Bookie-Stifte erweitert.

Die Kinderbibliothek der Hauptstelle freut sich über neue Medienboxen mit jeweils rund 20-25 Medien zu den Themen Aufklärung, Weltreligionen, Erstes Englisch, Lego, Sprachförderung und Spiele für Sprachförderung, die für Schulklassen zusammengestellt wurden und rege ausgeliehen werden. Ebenso konnten mit Unterstützung durch den Freundeskreis die Sachbuchreihen Mein Tier und Was ist was: Erstes Lesen für Grundschüler erweitert und aktualisiert werden.

Die Vorsitzenden des Freundeskreises der Stadtbibliothek Wolfgang Frehs und Katharina Mieskes überreichten nun die neuen Medien offiziell der Stadtbibliothek.

Die beiden Leiterinnen der Zweigstellen Daniela Nerdinger (Stadtteilbibliothek Gravenbruch) und Edith Helwig-Finke (Westend-Bibliothek) freuen sich sehr über diese Spende und unterstützenden Maßnahmen der Leseförderung und bedanken sich sehr herzlich im Namen der Stadtbibliothek beim Freundeskreis.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Neueste Kommentare

Neue Fahrradständer für den HSV
8 Wochen 5 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
12 Wochen 6 Tage
Leben in Seligenstadt ist so sicher wie nie zuvor
13 Wochen 7 Stunden