Weihnachtsbaum vor dem Rathaus ist aufgestellt Besinnliches Leuchten in Offenbachs Innenstadt

Der Offenbacher Weihnachtsbaum vor dem Rathaus erstrahlt auch 2020 in vollem Glanz. Foto: Georg-Foto

Offenbach (red) – Gemeinsam haben Oberbürgermeister Felix Schwenke und Bürgermeister Peter Freier am Montag mit dem Vorsitzenden von Pro OF Klaus Kohlweyer den 13 Meter hohen Weihnachtsbaum vor dem Rathaus zum Leuchten gebracht.

„Es ist für viele Menschen die ungewöhnlichste Weihnachtszeit ihres bisherigen Lebens. Lassen wir uns von Corona nicht die Adventszeit vermiesen! Ich werde jeden besinnlichen Moment wertschätzen, jede kleine Geste wahrnehmen. Versuchen wir, dieses Jahr mit weniger Hektik das Beste aus der Situation zu machen“, wirbt der Oberbürgermeister bei den Offenbacherinnen und Offenbachern, sich die Freude an der bedeutendsten Tradition unserer Gesellschaft nicht nehmen zu lassen.

„Das Leuchten des Baumes und der jetzt startenden Innenstadtbeleuchtung soll etwas Licht in die Herzen gebracht werden. Ja, der Weihnachtsmarkt fällt leider aus. Wir können auch mit Maske viele schöne Momente erleben und uns gegenseitig helfen. Mit einem kleinen Einkaufskorb für ältere Menschen nebenan, die schon lange ihre Kontakte reduzieren müssen. Mit kleinen Postkartengrüßen für Nachbarn oder einer kleinen Reparatur, die mir leicht und einem anderen schwerfällt“, so Bürgermeister Peter Freier.

Das neue Weihnachten reduziert zwar das besinnliche Zusammensein auf den eigenen Haushalt. Es macht aber auch wirklich zur Ruhe kommen und es sich gemütlich machen möglich.

Weil alle Geschäfte über Hygienekonzepte verfügen und mit Maske betreten werden, können Geschenke in der Offenbacher Innenstadt eingekauft werden.

Für alle war dies ein anstrengendes Jahr. Viele Menschen haben sich ehrenamtlich engagiert, über das Freiwilligenzentrum konnten viele Helfer organisiert werden, die Menschen bei der Grundversorgung helfen. Dafür sagen Oberbürgermeister und Bürgermeister heute Dankeschön. Sie appellieren an alle Offenbacherinnen und Offenbacher, Jung und Alt, in den kommenden Wochen mit Respekt und Maske, Abstand und kreativen Ideen für Gemeinsamkeit auf Distanz zu sorgen. Damit Pflegekräfte, Sicherheitskräfte, Ärzte und Rettungskräfte sich wertgeschätzt fühlen und durchhalten können.

Ideen für die Adventszeit können Lichter im Fenster für die Fußgänger und Nachbarn sein, oder ein Gespräch per Telefon beim Blick durch das geschlossene Fenster mit den Nachbarn. Gruppenspiele können so abgewandelt werden, dass jeder Haushalt für sich bleibt, aber andere digital zugeschaltet sind. Kreative Aktivitäten wie malen, basteln, nähen und mehr bleiben oft im Alltag liegen – jetzt ist die Zeit dafür. Zubehör dafür gibt es auch in Offenbach. Viele Geschäfte liefern auch ebenso wie die Gastronomie. Soll die Küche kalt bleiben, freuen sich die Gastronomen über Bestellungen und liefern (www.offenbach.de/liefern). Doch es gibt noch viel kreativere Ideen - diese sammelt die Stadt Offenbach ab sofort auf www.offenbach.de/xmas in den Kommentaren.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
8 Wochen 5 Tage
Neue Fahrradständer für den HSV
16 Wochen 5 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 2 Stunden