Dank Zuschüssen war auch eine Lama-Wanderung möglich Erträge aus Helga-Gunderlach-Stiftung kommen Behindertenhilfe zugute

Die Gunderlach-Stiftung unterstützt Freizeitaktivitäten von Menschen mit Behinderung, zum Beispiel Lama-Wanderungen. F.: p

Offenbach (red) – Seit 2013 gibt es die Offenbacher Helga-Gunderlach-Stiftung, gegründet von Norbert Gunderlach im Andenken an seine im Jahr 2012 verstorbene Ehefrau Helga Gunderlach. 

Als Mutter eines Kindes mit Behinderung hatte Helga Gunderlach eine ausgesprochen soziale Grundeinstellung und kümmerte sich schon in jungen Jahren intensiv, persönlich und auch finanziell um die Schwachen und Hilfsbedürftigen in unserer Gesellschaft. Diese Haltung prägte ihr gesamtes Leben. Nachdem sie wusste, dass sie unheilbar erkrankt war, bat sie ihren Mann um die Fortsetzung ihres Engagements in ihrem Sinne und in ihrem Namen. Im Sommer 2018 ist Norbert Gunderlach verstorben. In seinem Auftrag führt der Vorstand der Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach die Aktivitäten der Stiftung auch in der Zukunft weiter.

Im fünften Jahr ihres Bestehens schüttet die Stiftung trotz schwieriger Zinssituation insgesamt Fördergelder in Höhe von 1.876 Euro aus. Diese flossen im Jahr 2018 unter anderem an den Wohnverbund Langen/Seligenstadt zur Veranstaltung einer Lama-Wanderung (384 Euro) und eines Ausflugs zu den Karl-May-Festspielen (500 Euro) für die Bewohner mit Behinderung. Der Wohnverbund Offenbach Stadt und Ostkreis organisierte für seine Bewohner einen Tag im Tierpark Sababurg (992 Euro).

Ein wichtiges Anliegen des Stiftungskuratoriums ist es, weitere Zustifter zu finden, die das Stiftungskapital anreichern und die Arbeit der Helga-Gunderlach-Stiftung langfristig unterstützen. Vor allem aber werden angesichts der bescheidenen Zinssituation aktuell Spender gesucht, deren Beiträge kurzfristig und in voller Höhe an die Menschen mit Behinderungen ausgeschüttet werden können.

Norbert Gunderlach hat 2013 ein Stiftungskapital in Höhe von 500.000 Euro eingebracht. Aufgabe und Zweck der Stiftung ist die unmittelbare Unterstützung von Menschen mit Behinderung und deren Familien, die seitens des Vereins Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach begleitet werden. Die Stiftung hilft Menschen mit Behinderung unbürokratisch, ein „ganz normales Leben“ zu führen. Zuwendungen gibt es für besondere Aktivitäten und Gruppenerlebnisse wie Urlaubsreisen und Freizeitangebote, aber auch für einzelne Hilfen im Lebensalltag der Betroffenen.

Anzeige
Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
15 Wochen 2 Tage
Popcorn und Geburtstag
15 Wochen 5 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
17 Wochen 12 Stunden