Aufräumaktion am Hauptbahnhof

Offenbacher Initiative schafft Platz für Kultur

Die Initiative Hauptbahnhof hat trotz sengender Hitze jede menge Grünzeug entfernt. Foto: p

Offenbach (red) – Es war ein schweißtreibendes Ehrenamt an einem der heißesten Tage des ohnehin schon molligen Sommers, das sich die Initiative Hauptbahnhof Offenbach selbst auferlegt hatte: Sie räumte mit bis zu 15 Mitgliedern den Gang zwischen der ehemaligen Bahnhofsgaststätte und den Gleisen auf und befreite den früheren Restaurantgarten von übermäßig wucherndem Wildwuchs. Das Geschäftsfeld Stadtservice der Stadtwerke Unternehmensgruppe unterstützte die Aktion, indem sie einen Container für den Abfall zur Verfügung stellte, der dann von fünf Mitgliedern der Initiative befüllt wurde.

Der Stadtservice entsorgte im Anschluss auch den Inhalt ordnungsgemäß. Der bestand vor allem aus Grünschnitt und anderem Abfall. Die Initiative hat sich das ambitionierte Ziel gesetzt, wieder Leben in den weitgehend abgehängten und verödeten Offenbacher Hauptbahnhof zu bringen. Unterstützung kommt aus dem Landesprogramm „Ab in die Mitte“. Motto des Programms zur Vitalisierung der Innenstädte ist „Mein Lieblingsort mit Wohlfühlklima“.

Die Initiative hat sich in Kooperation mit dem Amt für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement erfolgreich beworben und 10.000 Euro Preisgeld erhalten. Vier Infoveranstaltungen mit Vertretern erfolgreicher Bahnhofsprojekte hat die Initiative bereits organisiert. Nun sollen der freigeräumte Gang und der Garten am Hauptbahnhof mit Veranstaltungen wie Lesungen, kleineren Konzerten und ähnlichem bespielt werden.

Anzeige
Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Erstmals Tag der Vereine
1 Tag 19 Stunden
Lehrgang zum 45-jährigen Bestehen
2 Tage 1 Stunde
„Nicht die Mutter aller Probleme“
1 Woche 6 Tage