Alles unter einem Dach

Volkshochschule Offenbach wieder in der Berliner Straße 77

Gabriele Botte, vhs-Leiterin, und Bildungsdezernent Paul-Gerhard Weiß präsentieren das neue Programm und die neue Küche. Foto: Stadt Offenbach

Offenbach (red) – Die Welt entdecken, das geht bei der Volkshochschule Offenbach (vhs) auch ganz ohne großes Budget, Impfung und Reisegepäck. Dank des Kursangebots können ferne Länder kulinarisch entdeckt, Sportarten ausprobiert und Sprachen gelernt werden. Zudem gibt es viel Interessantes zur Geografie und Geschichte zu erfahren.

Auch bei der vhs richtig ist, wer sich beruflich fortbilden möchte. Das Team der vhs informiert und berät kompetent in allen Fragen des lebenslangen Lernens. Und das alles unter einem Dach. „Endlich“, so vhs-Leiterin Gabriele Botte, „ist die Modernisierung des Gebäudes fertig“, und in der Berliner Straße 77 alles wieder am vertrauten Platz.

Der Umbau hat sich gelohnt

Dass die vergangenen zwei Jahre nicht ganz einfach waren, weiß auch der für die vhs zuständige Dezernent Paul-Gerhard Weiß: „Jetzt ist wieder ein störungsfreier Betrieb möglich.“ Dass sich der Umbau gelohnt hat, erfährt, wer die neu gestalteten Räume betritt. Alles ist hell und licht, die abgehängten Decken tragen zu einem angenehmen Aufenthaltsgefühl bei und das neue Farbsystem erleichtert die Orientierung in den Etagen. Anmeldung und Beratung, also die „publikumsintensiven“ Bereiche der vhs, sind wieder im Erdgeschoss, darüber sind die 22 Seminarräume, drei Räume für Fitness und Entspannungskurse, zwei EDV-Räume, zwei Räume des Selbstlernzentrums (SLZ), die Büros der Fachbereichsleitungen, Kreativwerkstatt und die neu gestaltete Küche.

Ebenfalls neu gestaltet wurden die Räume für die Kinderbetreuung im Untergeschoss: Diese ist bequem über den Zugang im Französischen Gässchen zu erreichen, aber im Gegensatz zu früher besser organisiert. So gibt es jetzt eine Stellfläche für Kinderwagen und Buggys sowie eine extra Teeküche mit einer Möglichkeit zum Stillen. „Während Mütter einen Deutschkurs besuchen, können sie ihren Nachwuchs hier abgeben und wissen diesen gut betreut“, erklärt Botte. Eine Erzieherin und zwei Halbtagskräfte kümmern sich um bis zu 80 Kinder pro Tag – in wechselnder Zusammensetzung, je nach Kursangebot.

700 Veranstaltungen zu Semesterbeginn

Das Programm ist zum Semesterbeginn am 5. Februar mit mehr als 700 Veranstaltungen gut gefüllt, bis in den August hinein gehen die Kurse. Hier lohnt der Blick auch während des laufenden Semesters, da auch in den nächsten Monaten Kurse starten oder Exkursionen stattfinden. Wer also endlich das eigene Smartphone besser verstehen, sich mit Psychologie und Gesundheitsfragen beschäftigen, mehr über Politik erfahren, Kräuterkunde lernen oder mit anderen Sport machen möchte, sollte einen Blick wagen.

Der Erwerb von Grundbildung hat einen besonderen Stellenwert, entsprechend umfangreich ist das Kursangebot, das unter anderem zum Erlangen von Schulabschlüssen befähigt. Eine Grundvoraussetzung zur gesellschaftlichen Teilhabe sind Lese- und Schreibkompetenzen, immerhin sind bundesweit mehr als 14 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung von Funktionalem Analphabetismus betroffen. Das Angebot der vhs Offenbach für Erwachsene reicht hier von Lese- und Schreibkursen bis zu „Fit in Deutsch“-Kursen.

Mehr als nur die gängigen Fremdsprachen

Neben „Deutsch als Fremdsprache“-Kursen mit entsprechenden Prüfungsangeboten hat die vhs mehr als die gängigen Fremdsprachen im Programm. So gibt es neben Englisch, Französisch Spanisch und Italienisch auch Kurse in Arabisch, Dänisch, Chinesisch, Japanisch und weiteren Sprachen. Sogar Albanisch ist dabei und auch Kurse in Gebärdensprache gibt es. „Insbesondere bei den Sprachangeboten versuchen wir, auch spezielle Zielgruppen und deren Interessen zu berücksichtigen“, erläutert Mirella Avantaggiato, Programmbereichsleiterin Sprachen. Es gibt Kurse für Kinder, für Ältere, Pflegekräfte und Kunstinteressierte. Und auch wer gerne mit Gleichgesinnten landestypische Spezialitäten zubereiten möchte, findet in der neu gestalteten Küche professionelle Voraussetzungen.

Die Zeiten, in denen monatelang Kataloge gewälzt wurden, sind schon lange vorbei. Heute wird alles online am PC erledigt. Einfache Computerkenntnisse gelten heute bereits als Basiskompetenz, wie aber die Urlaubsbilder eingescannt, bearbeitet oder sogar online publiziert werden können, vermitteln die Dozenten der vhs. Neben den klassischem Kursangebot gehen vhs und Selbstlernzentrum mit Crashkursen wie der „Quick Point“-Wissensvermittlung in 90 Minuten und teilweise kostenlosen Vorträgen und Workshops zum Thema Computer und Multimedia neue Wege.

Anzeige
Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Seit 1993 organisiert der Heimatverein den …
12 Stunden 38 Minuten
Seit 1993 organisiert der Heimatverein den …
4 Tage 16 Stunden
Wie entzieht man(n) sich den Gardinenpredigten …
1 Woche 2 Tage