85 Prozent werden direkt übernommen

Berufsakademie Rhein-Main verabschiedet Absolventen

84 Absolventen feierten im edlen Rahmen der Kulturhalle würdig ihren Abschluss und zelebrierten auch die beliebte Tradition der fliegenden Hüte als Zeichen von Erleichterung und Freude. Foto: Ziesecke

Rödermark (chz) – 84 blaue Hüte flogen am Freitagabend in der Kulturhalle schwungvoll durch die Luft bei der Verabschiedung des Studienjahrgangs 2013 der Berufsakademie (BA) Rhein-Main. 84 junge Menschen verlassen damit die große „BA-Familie“, wie sie Akademieleiter Bernd Albrecht oft mit Stolz nennt. Sie sind mit ihrem dualen Studiengang fertig und treten nun ausschließlich an ihren Arbeitsplätzen an, die sie bislang mit den Studienzeiten geteilt hatten.

5.400 Studienstunden, 23 Klausuren, zehn Präsentationen, mündlichen Prüfungen und Vier-Augen-Gespräche und sogar Entspannungskurse haben sie jeweils hinter sich an der größten BA in Hessen. Sie werden zu 85 Prozent in ihren Partnerunternehmen übernommen werden, einem der insgesamt 124 Partner der BA, zu denen allein in diesem Jahr 16 neue hinzukamen. Über 1.000 Absolventen haben in den vergangenen 13 Jahren die BA durchlaufen, und mit über 400 Gästen wars auch die größte Abschlussfeier in all der Zeit.

Bürgermeister Roland Kern schenkte dem Jahrgang 2013 den zu deren „Schulanfang“ versprochenen Äppler aus. Landrat Oliver Quilling freute sich vor allem mit jenen fünf BA-Absolventen, die im Kreishaus übernommen wurden. Klaus Rüffler, Geschäftsführer Personal der DB Systel GmbH, eines der größten Partnerunternehmen der BA, lobte die zehnjährige Zusammenarbeit und die Entscheidung seiner Firma, seinerzeit von Mannheim nach Rödermark an die BA Rhein-Main zu wechseln. Dies zeige auch das sehr gute Abschneiden der Absolventen von DB Systel.

Erfolgreiches Angebot

Die Übergabe der Urkunden an die Absolventen, die diesmal einen Notenschnitt von 2,1 erreichten, war bei den Absolventen wie immer geprägt von dem schönen Brauch, in Talar und Doktorhut auf der Bühne zu erscheinen.

Mit Janina Waschke, Rüya Colak, Claudia Geist und Anna Nehrkorn kommen vier der diesjährigen Absolventen aus Rödermark. Mit viel Witz und Wortspielerei ließen die Sprecher der Absolventen – Andreas Donath und Dominik Emmel für den Studiengang Wirtschaftsinformatik sowie Sabrina Sarah Bashary, Aylin Nazif und Marlene Schimpf für Betriebswirtschaftslehre – die vergangenen drei Jahre in Rödermark noch einmal aus der Sicht der Studierenden lebendig werden.

Das duale Bachelor-Studium dauert an der Berufsakademie drei Jahre, wobei in festen Zeitabständen zwischen Studium an der BA und Praxisphasen in den Unternehmen gewechselt wird. Studieninteressenten und interessierte Unternehmen erhalten nähere Informationen bei der Berufsakademie Rhein-Main, Telefon 06074 3101120 sowie im Internet unter www.ba-rm.de.

Eine Anmeldung für das Wintersemester 2017 ist jederzeit möglich. Kontakt: Berufsakademie Rhein-Main, Am Schwimmbad 3, 63322 Rödermark, Telefon 06074 3101120, Fax 06074 3101121, info[at]ba-rm[dot]de, www.ba-rm.de.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Ponyreiten, Heuhüpfburg und viele Reitershows
11 Stunden 53 Minuten
Gewerbeschau im grünen Oberrad begeistert Besucher
5 Tage 17 Stunden
Erst entlaufen, dann gelaufen beim 45. …
2 Wochen 4 Tage