Tag der offenen Tür ein voller Erfolg / Große Nachfrage seitens Unternehmen und Bewerbern

Berufsakademie Rhein Main zeigt ihren Campus

Großer Andrang herrschte beim Tag der offenen Tür an der Berufsakademie Rhein-Main in Rödermark. Unternehmen und junge Leute informierten sich vor Ort. Foto: p

Rödermark (red) – Das duale Studium erfreut sich immer größerer Beliebtheit unter den jungen Menschen. Das zeigt auch das 10-jährige Bestehen der Dachmarke „Duales Studium Hessen“, worunter mittlerweile über 10.000 Absolventen hervorgebracht wurden – davon absolvierten über 1.000 ihr Studium an der BA Rhein-Main. Der Tag der offenen Tür der BA Rhein-Main, bei dem über 300 Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sowie zahlreiche Partnerunternehmen vor Ort waren, gab den Auftakt für die „Woche des dualen Studiums”.

Am Samstag um 10 Uhr war es soweit und die BA Rhein-Main öffnete ihre Pforten. Zahlreiche Besucher strömten in die Aula des modernen Campus in Rödermark-Urberach. Viele waren mit ihren Eltern gekommen oder gemeinsam mit Freunden bzw. Klassenkameraden. Sie nutzten die Gelegenheit, Campusluft zu schnuppern, sich mit Studenten und Dozenten auszutauschen und direkte Kontakte zu Partnerunternehmen der BA Rhein-Main zu knüpfen. „Es ist schön, dass viele junge Menschen dieses Angebot genutzt haben – und das an einem Samstagvormittag“, freut sich Akademieleiter Bernd Albrecht.

Über 20 Unternehmen präsentierten ihr duales Studienangebot und trafen auf potentielle Nachwuchskräfte. Für die jungen Bewerber bot sich wiederum die außergewöhnliche Chance, direkt mit Geschäftsführern oder Verantwortlichen des Personalbereichs zu sprechen. Seitens der IHK Offenbach war der Bildungsberater Alexander Krebs da, um über die Möglichkeit der Externenprüfung im 3. Studienjahr zu informieren. Während der Veranstaltung wurden Vorträge zu den Studiengängen „Betriebswirtschaftslehre“, „Wirtschaftsinformatik“ und „Internationale Betriebswirtschaftslehre und Außenwirtschaft“ sowie Schnuppervorlesungen angeboten. Es gab unter anderem die Möglichkeit, an Infoständen der verschiedenen Studiengänge mit Studenten zu sprechen. Die Studierenden stellten ihren Alltag vor und führten die Besucher durch den Campus.

Bedeutung dualer Studiengänge nimmt zu

Es wird für Unternehmen immer wichtiger, gut ausgebildete Fachkräfte zu gewinnen. Daher nimmt die Bedeutung des dualen Studiums immer mehr zu – auch vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und der größeren Studierneigung. Viele Fachabiturienten und Abiturienten, die früher über die klassische duale Ausbildung den ersten Schritt in das Berufsleben wagten, bevorzugen den Berufseinstieg über ein duales Studium. Diese Entwicklung schlug sich auch in den Besucherzahlen am Tag der offenen Tür nieder.

Insgesamt war es für alle Seiten eine gelungene Veranstaltung: Die Besucher zeigten sich begeistert über den modernen Campus, die persönliche Atmosphäre und die technisch sehr gut ausgestatteten Vorlesungsräume. Ihren Besuch nutzten viele Schülerinnen und Schüler, um sich vor Ort schon bei Partnerunternehmen für das Wintersemester 2018 zu bewerben und so ihre Chancen für das Auswahlverfahren im persönlichen Gespräch zu erhöhen. Die Unternehmen konnten gute Kontakte mit zukünftigen Nachwuchskräften knüpfen. Somit kann sich die BA Rhein-Main im Oktober auf ein volles Erstsemester freuen.

„Es freut uns, dass wir so positiven Zuspruch für unsere Veranstaltungen und natürlich unser duales Studium bekommen – ein Studium mit Wir-Gefühl, mit Praxis und einem hohen akademischen Anspruch. Jedes Jahr wird unsere Aula voller“, zieht Bernd Albrecht ein positives Fazit. Kontakt: Berufsakademie Rhein-Main, Am Schwimmbad 3, 63322 Rödermark, Telefon 06074 3101120, E-Mail info[at]ba-rm[dot]de, Internet www.ba-rm.de

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Neu-Isenburger in eine mögliche Realisierung …
1 Woche 2 Tage
Theaterstück im Jugendhaus Heideplatz
2 Wochen 2 Tage
Elisa Rivera mit Projekt an der Schule am …
2 Wochen 2 Tage