Zum ersten Mal seit November wieder auf großer Radtour Quartiersgruppe Waldacker vergnügt sich auf zwei Rädern

Die erste Tour führte wie die letzte vor dem Winter auf dem Wumbor-Radweg einmal um die Stadt herum, vorbei auch am Wegekreuz hinterm Germania-Sportplatz. Foto: Ziesecke

Rödermark (chz) – Fahrräder, Skateboards und Inliner, Skooter und sogar die ersten Cabrios sprießen beim derzeit strahlenden Wetter wie das frische Gras aus dem Boden – diesen Eindruck gewinnt man täglich in der freien Natur. Auch die Gruppen werden wieder größer, die sich zu solchen Freizeitvergnügen zusammenfinden.

Dazu gehört auch die Quartiersgruppe Waldacker, die ihre seit November eingestellten Fahrrad-Touren wieder aufgenommen hat. Sie starteten, wie sie geendet hatten: mit dem Wumbor-Radweg entlang an allen Ortsteilen. Manchen der Teilnehmer war das schon viel zu spät: Vor allem die drei Männer in der Gruppe hatten die Organisatorin Christa Walter schon dauernd gedrängt: „Wollten wir nicht schon im März starten?“ Sie wollte eigentlich den Wonnemonat Mai abwarten – so einigte man sich schließlich auf Anfang April, und groß war die Wiedersehensfreude bei der Gruppe aus drei Herren und fünf Damen, die sich in gewohnter Manier am Freitag Mittag vor dem Bürgertreff zusammenfand. Da wurde zur Begrüßung und beim letzten Luftaufpumpen gleich mal wieder geflachst und viel gelacht.

Neue sind in der fröhlichen Runde willkommen

Wie immer ist freitags völlig offen, wie viele Radler zum Bürgertreff kommen – meist melden sie sich aber doch zuvor schon bei Christa Walter. Die Stamm-Truppe telefoniert sich zusammen, immer mal kommen Neue dazu. Eine nette Überraschung erlebte die Organisatorin am vergangenen Weihnachtsfest, als der Waldackerer Volker Engelmann – durch Krücken zum Nicht-Radfahren verdammt – der Gruppe eine Pressedokumentation über das ganze abgelaufene Jahr auf zwei Rädern überreichte. „Wir haben uns sehr gefreut. Überhaupt ist es gut zu spüren, dass die Gruppe weiter funktioniert und schon darauf gewartet hat, dass es wieder losgeht!“

Am Freitag, 15. April, führt die zweite Tour über Zellhausen direkt am Main entlang bis nach Seligenstadt – eine kleine Einkehr ist eingeplant. Abfahrt ist um 13.30 Uhr am Bürgertreff Waldacker.

Eine Woche später, am 22. April, bietet die Quartiersgruppe eine Fahrradtour nach Dieburg an, der historischen Park- und Gartenstadt an der Gersprenz. Vom Marktplatz durchStraßen mit vielen Fachwerkhäusern mit aufwändigen Fensterkonstruktionen und dekorativem Schmuckfachwerk bis hin zum Stadtschlösschen Fechenbach mit seinem barocken Schlosspark hat Dieburg so einiges zu bieten. Abfahrt ist ebenfalls um 13.30 Uhr am Bürgertreff Waldacker.

Informationen: www.quartier-waldacker.de.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Neue Fahrradständer für den HSV
2 Wochen 5 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
7 Wochen 11 Stunden
Leben in Seligenstadt ist so sicher wie nie zuvor
7 Wochen 22 Stunden