Jahreshauptversammlung mit vielen Ehrungen beim FC Viktoria Seit 75 Jahren voller Leidenschaft für den Sport

Freudig zeigen die Geehrten ihre Urkunden für jahrzehntelange Mitgliedschaft im FC Viktoria. Foto: Berker

Rödermark (zsb) – Ein aktives Vereinsleben und eine lange Vereinsgeschichte hat der FC Viktoria, was sich auch kürzlich bei der Jahreshauptversammlung zeigte. Ehrungen für viele Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden ausgesprochen, dabei verbindet alle Geehrten die Leidenschaft für den Sport, das gern ausgeübte Engagement bei Veranstaltungen und Vereinsgeschehen und die Verbundenheit zum Verein.

Gleich 19 Jubiläen gab es in der Halle Urberach zu feiern und dabei wurde bei 25 Jahren Mitgliedschaft begonnen. Vereinspräsident Ernstjürgen Klapp fasste für alle Geehrten in persönlichen Erzählungen die Aktivitäten zusammen und gratulierte mit Urkunde und Präsent. Uwe Schickedanz kümmert sich seit 40 Jahren um viele Aufgaben. 50 Jahre aktiv war und ist Thomas Dutine auf dem Platz und in der Teambetreuung. Für 50 Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft wurde auch Jürgen Gensert geehrt.

Der Jahrgang der vor 70 Jahren in den Verein eingetretenen scheint ein sehr starker gewesen zu sein, neun Herren wurden für diese hohe Zahl geehrt. Heinrich, genannt Heinz, Catta war in mehreren Sportarten erfolgreich, den Höhepunkt bildete aber der Sieg bei den Stadtmeisterschaften der Herren. Besonders als treuer Besucher und Unterstützer der ersten Mannschaft bekannt ist Richard Catta. Franz Deistler war schon früher „immer da“, erinnern sich viele und ist außerdem Ehrenmitglied und treuer Vereinsfreund seit 70 Jahren. Dass sich die Tätigkeit auch in vielfältigen Bereichen zeigen kann, beweist Helmut Harth, der unter anderem als Fahrer des Vereinsbusses Teil des Vereins ist. Seit 70 Jahren aktiv bei Spielen auf dem Feld oder in den Zuschauerreihen ist auch Reinhold Huder zu finden. Sein Bruder Rudolf Huder ist nicht nur sportlich, sondern auch handwerklich durch die Renovierung des Vereinsheims bei allen bekannt. Der „bekannteste FC Viktorianer über die Region hinaus“ ist wohl Oskar Lotz, der bei der Eintracht Frankfurt Erfolgsgeschichte schrieb.

Die vielen Ehrungen für 70 Jahre Mitgliedschaft toppte nur einer: Ehrenbürgermeister, ehemaliger Sportler und seit 75 Jahren Vereinsmitglied ist Walter Faust. Seine Sportkarriere wäre länger gewesen, hätte man ihn nicht bei einem Jugendderby mit 17 Jahren am Schienbein verletzt.

Nicht anwesend, aber mit Dank bedacht wurden Uwe Jung (25), Amando Mendes da Silva (25), Markus Piesker (25), Harry Beierer (50), Willy Rosenthal (50), Manfred Lotz (60), Kurt Rügemeier (70) und Hans Schwarzkopf (70). Das Vereinsleben lebt von den Geschichten und dem Engagement der langen Vereinsmitglieder. Die vielen jungen Menschen bei der Jahreshauptversammlung zeigen aber, die Tradition geht weiter und der Urberacher Verein ist aktiv und sportlich immer mit dabei.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Mehr Schutz für Fußgänger
3 Tage 17 Stunden
„Hier bedient die Prinzessin!“
6 Tage 4 Stunden
Jugendfeuerwehr Heusenstamm: Mit Schwäbig und …
2 Wochen 3 Tage