Studenten wechseln zwischen Unternehmen und Akademie Sommerfest an Berufsakademie

Bei 400 Studierenden kennt man sich und ein persönlicher Kontakt zwischen allen ist möglich, der am Sommerfest sicher noch gefördert wurde. Bürgermeister Jörg Rotter und Akademieleiter Bernd Albrecht feierten kräftig mit. Foto: Berker

Rödermark (zsb) – Ein buntes Sommerfest zu vielerlei Anlässen feierte die Berufsakademie (BA) Rödermark am 31. Juli. Die BA ist die größte ihrer Art in Hessen und die zweitgrößte deutschlandweit. Die Studierenden der Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftsinformatik studieren dual, wechseln also regelmäßig zwischen Praxisphasen bei den Unternehmen (Partnern der BA) und Theoriephasen.

Ein solcher Wechsel stand nun auch Ende Juli an. Außerdem wurden Klausuren geschrieben und am Morgen vor der Sommerfeier die Bachelorarbeiten abgegeben.

Die jährliche Sommerfeier fand bei über 200 Studierenden Anklang. Eis, Grillgut, kalte Getränke, Outdoor-Sportangebote wie Fußball und Volleyball lockten auf das schöne Gelände in Urberach. Nach Startschwierigkeiten lief auch die Bullriding Maschine an, die es zum zweiten Mal gab.

Neben den Aktivitäten bot das Fest natürlich vor allem viel Zeit zum Austausch und zur Entspannung. Geschäftsführer und Akademieleiter Bernd Albrecht freut sich besonders über die persönliche und familiäre Atmosphäre.

Die Studierenden stehen bei ihm und an der ganzen Berufsakademie immer im Fokus, erzählt er. Auch Bürgermeister Jörg Rotter, der außerdem Aufsichtsrats Vorsitzender ist, feierte mit beim Sommerfest. Das Wetter spielte außerdem sonnig mit, dem gemeinsamen Nachmittag stand nichts im Wege. Die nächste Feierlichkeit wird dann die akademische Feier für die Absolventen am 15. November sein.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Mini-Züge in Fantasielandschaft
4 Wochen 2 Tage
Neujahrskonzert der Sport-Union Mühlheim
7 Wochen 5 Tage
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
7 Wochen 6 Tage