Rödermark: AZ-Konzert mit Wiener Schmäh Eine spezielle Melange zum Start ins neue Jahr

Die Wiener Gruppe Cobario kommt nach Rödermark in die Kelterscheune. Foto: Veranstalter/p

Rödermark (red) – Die Wiener Philharmoniker beim AZ-Neujahrskonzert am Freitag, 11. Januar, um 20 Uhr in der Kelterscheune? Nicht ganz! Sie kommen zwar aus Wien, sind zweifellos harmonisch, aber nicht ganz so viele.

Wenn Cobario zu ihrem Programm „Wiener Melange!“ einladen, dann liegt schon der herrliche Sound von zwei Gitarren im Zusammenspiel mit Geigenklängen in der Luft!

Das mehrfach ausgezeichnete Instrumentaltrio präsentiert mit charmantem Wiener Schmäh eine exquisite Mischung edler Weltmusikperlen. Eine genussvolle Reise vom Wiener Kaffeehaus über Osteuropa, Asien, Südamerika und wieder zurück. Einfach die Augen schließen und forttreiben lassen. Der abwechslungsreiche und leidenschaftlich gespielte Genre-Mix begeistert mit Einflüssen aus Jazz, Folk, Pop und Klassik. Die drei Virtuosen reißen ihr Publikum spontan zu einem flotten, rhythmisch schwungvollen Vagabunden-Galopp mit und unterhalten lässig in gemütlicher Zentralfriedhofsatmosphäre mit sanft gezupften Melodien und Geschichten.

Könner ihres Fachs

Zum Beispiel beim Stück „Hotel Balada“, hörbar inspiriert von einer wilden Hochzeit in Rumänien im etwas düsteren Gastraum eines Hotels mit Holzvertäfelung und kommunistischen Charme. Aber welch bunte und wilde Hochzeitsparty dort gefeiert wurde - da konnte man gar nicht anders als beschwingt und feuchtfröhlich drei Tage lang mitzufeiern! Und dann Entspannung pur beim ruhigen „Weit weg“, das erste Lied des Instrumentaltrios mit zarten Gesangseinlagen: emotional und ergreifend, alpenländisch aber mit irischem Flair.

Die drei Wiener schaffen es, die Musik der verschiedenen Gegenden und Stile spielerisch und souverän zu einer neuen Welt zu vereinen. Seit über zehn Jahren begeistern die spielfreudigen Vagabunden Herwigos (Violine, Bratsche, Klavier), El Coba (Gitarre) und Giorgio Rovere (Gitarre) ihr Publikum mit melancholisch verträumten Weisen, energetisch treibenden Klanginstallationen und virtuosen Soli. Jeder ein Meister auf seinem Instrument und in der Improvisation, gleichzeitig im Zusammenspiel ein perfekt harmonierender Klangkörper.

Herwig Schaffner alias „Herwigos“ begann mit acht Jahren Geige und Klavier zu lernen und wurde schon mit 16 am Salzburger Mozarteum aufgenommen. Georg Aichberger alias „Giorgio Rovere“ begann mit 14 Jahren Gitarre zu spielen. Er studierte Gitarre an der Musikuniversität Wien und am Sydney Conservatorium of Music. Jakob Lackner alias „El Coba“ nahm nach mehreren Jahren des autoditaktischen Lernens Unterricht bei namhaften Gitarristen. 2006 gründete er Cobario.

Karten kosten im Vorverkauf 23 Euro, Abendkasse 24 Euro. Sozialkarten kosten zwölf Euro. Karten gibt es auf der Internetseite www.az-rödermark.de zum Selbstausdrucken, unter Telefon 06074 4860285 sowie bei allen Vorverkaufsstellen: Rödermark: Bücher am Gänseeck; Buchhandlung Rödermark, Dieburger Str. 80, Kulturhalle, Dieburger Str. 27 (nur hier gibt es „Sozialkarten“ für Inhaber des Rödermark-Passes). Rodgau: Jügesheimer Bücherstube, Mühlstr. 2

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
1 Woche 3 Tage
Popcorn und Geburtstag
1 Woche 6 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
3 Wochen 1 Tag