Neuer Fahrradständer am Badehaus Stadt erfüllt Kinder-Wunsch

Tim (12 Jahre) und Hannah (11 Jahre) haben in der Kinder- und Jugendsprechstunde von Erstem Stadtrat Rotter fehlende Fahrradständer angemahnt. Nun wurde die Idee umgesetzt. Foto: p

Rödermark (red) – Wer das Fahrrad nutzt, um zum Badehaus zu gelangen, der konnte seinen Drahtesel bislang zwar in einer Halle links vor dem Eingang abstellen. Doch Fahrradständer suchte man dort vergebens. Tim Völger (12) und Hannah Kochendörffer (11), die beim VFS Rödermark Schwimmsport betreiben, fanden das „doof“, weil es einfach zu schwierig sei, das Rad an den dicken Holzbalken anzuketten. „Und wenn einer beim Rausholen nicht aufpasst, dann kommt es nicht selten vor, dass die abgestellten Fahrräder der Reihe nach umfallen“, sagte Tim in der vergangenen Woche bei einem Ortstermin mit Erstem Stadtrat Jörg Rotter. Der Anlass war erfreulich. Tim und Hannah hatten noch vor den Sommerferien Rotters monatliche Kinder- und Jugendsprechstunde genutzt, um ihre Kritik loszuwerden. Und bei dieser Gelegenheit beschwerten sie sich auch darüber, dass direkt vor der Fahrradhalle parkende Autos den Zugang erschweren. Rotter versprach, sich darum zu kümmern. Nun konnte Vollzug gemeldet werden. Zwei Halteverbotsschilder sorgen für klare Verhältnisse, und in der Halle wurde zumindest ein Modul einer modernen Abstellanlage installiert. „Das ist aber nur ein erster Schritt. Im kommenden Jahr werden wir hier weitere Möglichkeiten schaffen“, versprach Rotter den beiden aufgeweckten VFS-Talenten. Nicht nur Tim und Hannah werden es ihm danken.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Initiative will Rathaus auf dem Marktplatz wieder …
6 Wochen 4 Tage
Premiere von „Musik im Park“
7 Wochen 4 Tage
Coverbands von Queen und den Eagles rocken die …
8 Wochen 2 Tage