Fleißigste Radler ausgezeichnet

Stadtradeln in Rödermark

Skiclub siegt mit den meisten Radlern beim Stadtradeln in Rödermark. Foto: p

Rödermark (red) – Auto in die Garage, Fahrrad raus aus dem Schuppen! Drei Juni-Wochen lang waren die Rödermärker wieder eingeladen, kräftig in die Pedale zu treten und auf dem Weg zur Arbeit oder in der Freizeit möglichst viele Fahrradkilometer für das Stadtradeln zu sammeln.

Und das taten sie bei der vierten Rödermärker Auflage des bundesweiten Wettbewerbs der Kommunen so fleißig wie nie zuvor. Stolz präsentierte Bürgermeister Roland Kern bei der Prämierungsveranstaltung im Sommergarten der Turnerschaft Ober-Roden die Erfolgszahlen 2017: 351 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bedeuteten ebenso einen neuen Rekord wie die 76.463 Kilometer, die sie insgesamt zurücklegten. Traditionell wird die Kilometerleistung von der Kampagnenleitung ins Verhältnis zum Äquator gesetzt. Für das Rödermärker Ergebnis bedeutet dies: Die Erde wurde 1,91 Mal umrundet. Da lag es nahe, dass Bürgermeister Kern für 2018 das Doppelte des Erdumfangs als Ziel ausgab. Erfreut zeigte er sich über die kontinuierliche Steigerung der Teilnehmerzahl seit der Premiere 2014: von 169 über 277 und 296 auf den jetzigen Rekordwert. Die zurückgelegte Gesamtstrecke hat sich in diesem Zeitraum fast verdoppelt, denn gestartet war man vor drei Jahre mit knapp 40.000 Kilometern. Hessenweit kann sich Rödermark mit seinen Zahlen 2017 sehen lassen: In der Wertung „Kilometer pro Einwohner“ liegt man derzeit auf Rang fünf – derzeit, weil noch nicht alle angemeldeten Kommunen an den Start gegangen sind.

Urkunden und Preise

Bei der Abschlussveranstaltung standen die Fleißigsten der Fleißigen im Mittelpunkt. Als beste Radlerin brachte es Birgit Schmidt vom Team Radsport 360 auf 1.179,3 km und erhielt dafür eine Jahresmitgliedschaft im Frauen-Fitnessclub „Vitabel“. Der ausdauerndste Radler war Markus Theis vom in Rödermark beheimateten Skiclub Rodgau, der 1.307,5 km zurücklegte und als Sieger einen Werkstattgutschein von Radsport 360˚ und ein Frühstück für zwei in der Süßen Ecke in Empfang nehmen durfte. Das aktivste Team stellte der Skiclub mit insgesamt 12.730 km – als Prämie gab es zwei Gutscheine in Höhe von jeweils 50 Euro vom Hotel Odenwaldblick. In der Kategorie „Team mit den meisten Kilometern pro Teilnehmer“ lag Radsport 360 vorn (929,5 km) und durfte sich über einen 25-Euro-Mannschafts-Gutschein der Eisdiele Veneto freuen. Mit 60 Radlerinnen und Radlern hatte Endlisch Musigg das größte Team an den Start gebracht – ein einheitlicher Sattelüberzug mit Logo für jede und jeden war der Lohn. Der älteste Teilnehmer war der 85 Jahre alte Hans Nostadt vom MTV Urberach, der 255 km auf zwei Rädern zurückgelegt hatte – die Preisverleihung verpasste er wegen eines Radelurlaubs in Unterfranken; mit gerade einmal vier Jahren war Lisa Urban vom Team der Kita St. Nazarius die jüngste – stolze 141,1 km hatte sie per pedales absolviert. Einen gleichzeitig ausgeschriebenen Foto-Wettbewerb gewann Agnes Mandler und bekam dafür ein Fahrrad von Radsport Kemmer im Wert von rund 500 Euro.

Der ADFC Rödermark hatte speziell zum Stadtradeln wieder zusätzliche Angebote gemacht, etwa eine Fahrradtour zu den historischen Plätzen Rödermarks, eine Kindertour oder eine Kraftwerkstour nach Aschaffenburg. Sponsoren des Stadtradelns 2017 in Rödermark waren der ADFC, Radsport Kemmer, Radsport 360˚, Radwerk, Fitnessstudio Vitabel, Hotel Odenwaldblick, Rathauscafé „Süße Ecke“, Intersport Rödermark, Eiscafé Gelato Veneto und die Stadt Rödermark.

Ergebnisse 2017

Teilnehmerinnen mit den meisten Kilometern:

1. Birgit Schmidt, Team Radsport 36,: 1.179,3 km (Jahresmitgliedschaft Vitabel)

2. Ulrike Redzig, Skiclub, 1.165 km

3. Carmen Helfenstein, BSC Urberach, 1.158 km

Teilnehmer mit den meisten Kilometern:

1. Markus Theis, Skiclub, 1.307,5 km (Werkstattgutschein Radsport 360˚, Frühstück für zwei in der Süßen Ecke)

2. Martin Helfenstein, BSC Urberach, 1.174 km

3. Hanno Wirth, ADFC Rödermark, 1.120 km

Aktivste Teams:

1. Skiclub, 12.730 km (Gutschein 2 x 50 Euro Hotel Odenwaldblick)

2. ADFC Rödermark, 7.913 km

3. Endlisch Musigg, 5.723 km

Team mit den meisten Kilometern pro Teilnehmer

1. Radsport 360, 929,5 km/Teilnehmer (Gutschein 25 Euro Eisdiele Veneto)

2. Osteopathie & Physiotherapie, 422,6 km/Teilnehmer

3. MTV-Radler, 417,2 km/Teilnehmer

Team mit den meisten aktiven Radlern

1. Endlisch Musigg, 60 Radlerinnen und Radler (Sattelüberzug mit Logo)

2. Skiclub, 32 Radlerinnen und Radler

3. Rejoice, 29 Radlerinnen und Radler

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
Anzeige

Neueste Kommentare

„Freundeskreis Göpfert-Haus“ freut sich über 8. …
1 Woche 1 Tag
20. Tanztee im Saal für Vereine
3 Wochen 4 Tage
Seniors der Patriots starten bei Cheerleading WM …
3 Wochen 4 Tage